Wie schwer ist Französisch zu erlernen?

11 Antworten

Das kommt ganz auf die Umstände: Wärest du z.B. ein halbes Jahr in Frankreich, würdest du die Alltagsssprache wahrscheinlich schon sprechen und verstehen können. Würdest du nur 1x wchtl. Unterricht für eine Stunde haben, bräuchtest du womöglich dafür einige Jährchen.

das ist bei jedem komplett anders. Ich persönlich tue mich schon mit Englisch schwer, mit Französisch habe ich extrem große Probleme obwohl ich auf einem Gymnasium bin, während meine Freundin ohne Probleme derzeit fünf Sprachen lernt (Französisch, Englisch, Japanisch, Spanisch, Latein)

Ich denke mal, für dich würde das kein so großen Problem darstellen, so wie sich dein Text anhört, bist du im Gebiet Sprachen relativ gut. Wenn man nicht so tiefbegabt in diesem Gebiet ist wie ich, ist Französisch nicht mal so schwer, laut meiner Mutter einfacher als Russisch.

Hey Das lernen einer neuen Sprache ist nicht von der Schulform abhängig. Man braucht einfach nur ein gewisses Interesse für die Sprache und bei deiner Sprachenvielfalt scheint diese ja gegeben zu sein :). Desweiteren ist es davon abhängig, wie du die Sprache lernst. Wenn du es dir selber zu Hause beibringen möchtest, denke ich, dass es schwieriger ist als Englisch privat zu lernen aber wenn du dir einen Lehrer suchst, solltest du dich vorher informieren, ob der Lehrer den du dir aussuchst auch wirklich unterrichten kann, da inkompetente Lehrer einem häufig auch mal den Spaß an einer Sprache verderben können.

Fazit:Ich denke bei deinem Interesse für Sprachen dürfte dir Französisch nicht wirklich schwer fallen. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg :)

Französisch schwer zu erlernen?

Hallo, wie schwer ist es gefühlsmäßig Französisch zu erlernen. Auch unter Beachtung von Vorkenntnissen in Latein u. Englisch u. Spanisch. Habe die Erfahrung gemacht, das vorallem im Spanischen Lateinische Vorkenntnisse sehr geholfen haben. Wie ist's da mit Französisch, nachdem es ja auch eine romanische Sprache ist? Erfahrungen etc.? Danke im voraus

...zur Frage

Wie schwer ist Chinesisch insgesamt?

Hallo Leute (ich bin 15 Jahre alt) Ich würde gerne wissen,wie genau schwer die Chinesische Sprache ist?? Ich weis das es schon viele Schriftzeichen gibt und nur mit gedult kann man sie erlernen aber ist die Gammatik schwer?Wie siehts mit der Aussprache aus? usw.. Ich gehe zwar nicht auf einen Gymnasium oder so..(Ich bin auf einer Hauptschule) aber ich mag es neue Sprachen zu lernen.

z.B. Englisch kann ich schon sehr flüssig und das meiste habe ich zu Hause als in der Schule gelernt. Ich bin von Russland mit 6jahren nach Deutschland gekommen und da ich in Russland noch nicht in die Schule ging habe ich auch (mit wenig hilfe meiner Eltern) die Russische sprache flüssig erlernt. Die Koreanische Sprache kann ich auch schon ganz gut und es fiel mir nicht schwer sie zu erlernen.Jezt grade lerne ich Japanisch und die Sprache ist für mich nicht so schwer (dachte es währe schlimmer)..Und natürlich +Deutsch :D

Schonmal ein Danke im voraus :)

...zur Frage

Darf man eine Fremdsprache im Lebenslauf als Muttersprache bezeichnen?

Ich geh zurzeit in die 12. Klasse und möchte mich demnächst um einen Studienplatz bewerben. An meiner Schule lerne ich verstärkt Russisch schon seit der 5. Klasse, zudem ist es auch meine Muttersprache.

Ist es üblich im Lebenslauf so zu schreiben?

Englisch (Grundkenntnisse)

Russisch (Muttersprache)

Französisch (Grundkenntnisse)

Sollte man anstatt "Muttersprache" lieber "sehr gute Kenntnisse" oder was anderes schreiben?

 

...zur Frage

Ist Französisch schwer zu lernen?

Hallo

Wie lange wird des bei ein Hauptschüler dauern die Sprache zu lernen ? Ich schreibe in der schule fast nur Note 3 in jeden Fach. Ist die Sprach schwere als English ?

...zur Frage

Welche Sprache an der Uni lernen?

Hallo Community.

Übernächste Woche geht nun endlich das 1. Semester los. Als Hauptfach studiere ich Pädagogik und als Nebenfach Sprache, Literatur und Kultur.

In meinem Nebenfach kann ich entscheiden, ob ich Linguistik, Literatur, Kulturwissenschaften und (alten) Sprachen wählen.

Für mich steht soweit fest, dass ich Linguistik nehme und noch ein, zwei Sprachen lerne. Nur die Frage ist, welche Sprache(n) nehme ich?

Ich hatte in der Schule Englisch (5.-11. Klasse) und Französisch (7.-12. Klasse). In Französisch war ich immer sehr gut, in Englisch anfangs auch, aber dann zur Oberstufe eher durchschnittlich.

Im Studium stehen mir über 30 Sprachen zur Verfügung...

Ich dachte an eine romanische Sprache: Spanisch. Einfach weil ich Französisch gut kann und Spanisch nah verwandt ist. Ich verstehe z. B. einen kurzen spanischen Text in groben Zügen. Außerdem ist Spanisch ja eine weitverbreitete Sprache und momentan stark im Kommen.

Dann kam mir der Gedanke mit Russisch, welches hier in Deutschland doch selten gelernt wird und vielleicht ganz gut ankommt, wenn man eine "exotische" Sprache zu lernen. Andererseits glaube ich, dass es schon recht schwierig wird, wenn man das kyrillische Alphabet neu lernen muss. Aber sonst stelle ich mir Russisch als sehr schöne Sprache vor.

Seit dem Tag der offenen Tür an der Uni vor 1,5 Jahren geistert mir Finnisch im Kopf rum. Es kam mir damals aber schon etwas kompliziert vor, weil die Wörter extrem lang werden, wenn man sie in die Mehrzahl setzt, eine Präposition anfügt, etc. Doch an sich find ich, dass es auch eine schöne Sprache ist.

Also die drei Sprachen sind in meiner engeren Auswahl...

Hat jemand Erfahrungen beim Erlernen von einer (oder mehreren) dieser Sprache(n)? Wie schwer sind sie? Was würdet ihr mir empfehlen?

Bitte abstimmen und eine anständige Begründung schreiben.

Vielen Dank im Voraus!:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?