Wie schwer ist die Erde in Trillionen Tonnen?

Das Ergebnis basiert auf 2 Abstimmungen

10000 50%
6000 50%
11000 0%
120 0%
3 0%

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Erde wiegt 5,972 Tausend Trillionen Tonnen. Allerdings wird die Erde immer schwerer. Meteoriten und Kometenstaub erhöhen das Gewicht der Erde täglich um mehr als hundert Tonnen. Das klingt nach ganz schön viel - ist es aber nicht.

6000

Die Erde wiegt 5,974 · 10 hoch 24 kg. Trillionen sind 10 hoch 18, also wiegt die Erde 5,974 mal 10 hoch 6 Trillionen kg, Wenns dann Tonnen sind, kommen nochmals drei Stellen weg, also 5,974 mal 10 hoch 3 Trillionen Tonnen oder anders gesagt, 5974 Trillionen Tonnen.

wooow...danke ;)

0

Wie schwer ist eigentlich die Erde?

Wenn man bedenkt das 6 Milliarden Menschen auf der Erde wohnen....

...zur Frage

wieviel Tonnen Gold gibt es eigentlich auf der Erde?

Mich würde mal interessieren wie viele tonnen gold es auf der erde gibt. ich hoffe ich kriege ein paar antworten^^

...zur Frage

Was muss ich berechnen?

Wie oft muss ein LKW mit 8 tonnen Nutzlast fahren, um die Erde wegzubringen, wenn 1 m3 Erde 1,5 tonnen wiegt? bzw was muss ich da berechnen?

Erdkugel durchmesser = 10m, höhe = 3,5m

...zur Frage

Wird Wind wirklich vom Mond gesteuert?

...zur Frage

mit wie viel Wucht würde ein meteorit in die Erde einschlagen der 5 Tonnen wiegt?

...zur Frage

Ändert sich das Gewicht der Erde (inkl. Atmosphäre) oder bleibt es immer gleich?

Wenn man davon ausgeht, daß die Erde 5,972 Tausend Trillionen Tonnen wiegt, stellt sich für mich die Frage, ob sich das Gewicht von selbst ändern kann (wenn auch nur minimal), wenn man mal vom Kometenstaub sowie den Meteoriteneinschlägen absieht . Ich denke, daß das Gewicht der Erde inkl. Atmosphäre immer gleichbleibt, obwohl ich mir da aus folgenden Gründen nicht so sicher bin: -> täglich werden neue Lebewesen geboren und wachsen, werden immer schwerer und gleichzeitig sterben andere und verwesen. Die Anzahl ( Geburten und Sterbende )bleibt aber niemals gleich. Wenn die Bevölkerung auf der Erde zunimmt, brauchen sie auch mehr zu essen. Es werden mehr Tiere gezüchtet u.s.w. -> vor etwa 100 Jahren und mehr konnten die Bauern auf der Welt nicht solche Flächen an Feldern bestellen, weshalb viele Felder brachlagen. Hier wuchs einfach nur Gras und Gestrüpp. Heute hat man große Maschinen, die jedes kleine freie Fleckchen Acker bewirtschaften können. z.B. Gedreidekörner oder Rüben sind schwerer als Gras und Brachland! Nun zu den Fragen: Ist es wirklich so, daß das Gewicht der Erde immer gleichbleibt ( Auschluß Meteoriten, Komentenstaub und was sonst noch so runterkommt)? Wirkt sich eine eventuelle Gewichtsänderung auf die Rotationsgeschwindigkeit der Erde aus? Ich bin der Meinung, daß das Gewicht immer gleichbleibt, aber kann mir das jemand bestätigen oder dementieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?