Wie schreibt man ein Buch wirklich?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, also ich leite viele kreative Schreibkurse, und es ist immer so, das man sich um den Anfang eines Buches keine Gedanken machen sollte. Du schreibst zuerst in aller Ruhe einen Rohtext, der deine Gedanken spiegelt. Fang einfach an, denk nicht darüber nach was du schreibst. Die Gedanken kommen mit dem Schreiben wie von selbst. Je mehr du schreibst, desto besser wirst du werden. Hör nicht auf, wenn du meinst, du kommst nicht weiter. Deine Geschichte entwickelt sich unbewusst in deinem Kopf, ohne dass du großartig überlegen musst. Es gibt dabei kein "Richtig" oder "Falsch". Nur schreiben musst du. Danach, viel später erst, wird der Text "geschliffen", also Fehler korrigiert, und alles genau geordnet. Und ein Anfang findet sich dann automatisch - übrigens auch der Titel. Ich wünsche dir viel Spaß und Freude am Schreiben, denn das soll es ja bringen. Vielleicht bekommen wir ja mal eines Tages etwas veröffentlichtes von dir zu lesen.

Hier habe ich noch den Link zu einem Programm, mit dem man Geschichten "plotten" kann, also alles wichtige im Vorfeld planen kann. Es ist Hilfe und Unterstützung bei der Konstrukiton von Geschichten. Ich verwende dieses Programm auch und habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht, damit man beim Schreiben nicht den Überbleich verliert.

http://www.woinowski.de/story_project/index.html

Dann möchte ich dir noch die Website autorenforum.de empfelen. Hier findest du viele hilfreiche Informationen mit einem monatlich erscheinenden kostenlosen Newsletter. Schau dir alles in Ruhe an und fang am besten mit kleinen Geschichten aus deinem Alltag an, daraus entwickeln sich dann später oft längere Geschichten und dann vielleicht sogar Romane.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Schreiben.

wenn es dein erstes buch ist, dann muss es ja nicht gleich perfekt sein ;) denkst du große autoren schrieben von anfang an die besten bücher? auf jeden fall solltest du dir zeit lassen und immer etwas dabeihaben zum aufschreiben falls du mal ideen haben solltest. [würde ich so machen] und falls du mal am schreiben keine lust mehr haben solltest, zwing dich nicht weiterzuschreiben. Hör auf und schreib beim nächsten mal lieber mit mehr motivation und spaß weiter :D und ab und zu könntest du deine geschriebenen teile ja mal einer sher vertrauten person zeigen und sie/ihn nach der ehrlichen meinung fragen. das ist auch noch dazu gut, dass du starken lob bekommst und dich immer sicherer fühlst beim schreiben :) und den überblick behälst du denk ich mal im kopf von ganz alleine :) ich hoffe das hat geholfen und viel spaß beim schreiben gg

Danke auch dir. Für die Konzeption könnte man z.B. eine Mindmap anfertigen. Ich muss allerdings aufpassen, dass ich da nicht vom 100. ins 1000. komme. Um spontane Ideen zu notieren nutze ich am besten ein Foto-Handy mit Diktierfunktion. Ich hab halt nur die Befürchtung, das ich anfange zu schreiben und irgendwann einfach aufgebe. Deshalb will ich in der Vorbereitung möglichst alles richtig machen, um keine Ausreden zu haben. ;)

0

Buchidee, findet ihr meine Idee gut?

Im Buch handelt es sich um einen Präsidenten Namens Argowahn. Er regiert das fiktive Land Doofkei und führt es zu einer Diktatur.

Im Land Doofkei leben noch die Aurgen welche eine Minderheit darstellen- ein eigenes Land besitzen sie nicht. Nachdem Argowahn Präsident wird schließt er einen geheimen Pakt mit radikalen Scientaografen welche Krieg im Nachbarland führen. Die Aurgen liefern sich bittere Kämpfe mit den Scientaografen. Da Argowahn Geld braucht und den Willen Scientaografen teilt beschließt er den Scientaografen zu helfen indem er den Aurgen den Krieg erklärt.

Währenddessen radikalisiert und manipuliert er die Bevölkerung von Doofkei. Nach mehreren Jahren Machtausbau beschließt er ein Buch zu schreiben. Das Buch nennt sich "Unser Sieg". In diesem Buch spricht er vom reinen Doofkischen Blut und hetzt gegen Minderheiten.

Das Buch wird zum Verkaufsschlager. Wenige Monate nach Veröffentlichung ist es Menschen ohne rein Doofkischem Blut nicht gestattet nach 18Uhr einzukaufen.

Nach 2 Jahren erklärt Argowahn der Welt den Krieg um ein Malanisches Reich zu gründen. Das Volk von Heuchland unter der Landesführerin Hefel sichert Argowahn ihre Unterstützung zu.

Dieser Krieg wird 13 Monate dauern und am Ende verliert Doofkei und Heuchland, Sieger des Krieges sind zum großen Teil die Aurgen welche sich in Jahren der Unterdrückung nicht klein kriegen ließen. Die Aurgen werden Herrscher von Doofkei und die Doofken Heimatlos. Heuchland wird sich von den anderen Siegermächten geteilt.

Dies ist eine kurze Zusammenfassung wo ich sogesehen die Hauptstory bereits verraten habe. Es geht indem Buch aber hauptsächlich um viele kleine Details die ich hier nicht nannte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?