Wie schreibe ich am besten EDV kentnisse ( Lebenslauf)?

1 Antwort

Mache eine neue einzelne Seite 'IT-Kenntnisse' mit verschiedenen Tabellen:'Programme' (dort kommt Office,etc. hin), 'Betriebssysteme' (Windows, OS X), 'Datenbanken', 'Programmiersprachen', 'Sonstige'. Pro Tabelle 3 Spalten vorsehen: Beschreibung, theoretisch Kenntnisse, praktische Erfahrung. In Beschreibung die Software (z.B. eine Zeile für Office 2007, eine Zeile für Photoshop,etc. in Tabelle 'Programme', eine Zeile für Windows XP-7, eine Zeile für OS X 10.6-10.8,etc in Tabelle 'Betriebssysteme'). In den Spalten theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrung diese mit 'wenig', 'gut' und 'sehr gut' bewerten.

SAP Kenntnisse einschätzen - Welchem Level entsprechen meine Kenntnisse - [Lebenslauf]?

Ich habe in einem drei monatigen Praktikum täglich mit SAP gearbeitet, genauer gesagt (so steht es auch in dem Zeugnis) mit SAP R/3 CFM. Ich kann dort viele Funktionen nun ausführen: u.a. Überweisungen, Anlangen ausführen, Kontostände abfragen, Zinssätze bestimmen lassen, Richtlinien eintragen, die z.B. täglichen/wöchentlichen Richtlinien überwachen lassen, etc. Diese Sachen kann ich auch sehr gut mittlerweile.

Also sozusagen einige Anwendungen des Programms ausführen lassen bzw. anwenden. Jedoch kann ich es nicht programmieren.

Welchem Level würde das entsprechen? (Grundkenntnisse, erweitert, gut, sehr gut) Ich bräuchte das für die Angabe im Lebenslauf. Ich kann das selbst nicht einschätzen, da ich nicht weiß, was man neben dem was ich kann, man mit diesem Programm generell noch so machen kann - mir fehlt sozusagen die Relation, um die Quantität meiner Kenntnisse beurteilen zu können.

(Man kann ja extra erwähnen, dass es sich speziell um die Ausführung, nicht die individuelle Konfiguration und Anpassung (Customizing) handelt)

...zur Frage

Gehören alle Sprachkenntnisse in denn Lebenslauf?

Hallo, Ich schreibe einen Lebenslauf gerade für die BvB, hab eine frage; Muss ich alle Sprachen die ich beherrsche sowohl Muttersprache und die anderen Sprachen die ich kann dahin schreiben? Oder wie ?

...zur Frage

Apple Mac Book Air 13 ist da office drauf? Auch als Testversion zb?

Hallo liebe Leute :) Ich will mir ein Apple Mac Book Air 13 kaufen, allerdings muss ich als auszubildende für die Berufsschule viele Dinge mit PowerPoint, Word und Excel erledigen, daher die Frage ist auf einem Mac Book schon so etwas drauf?

Lg & danke für die Antworten :)

...zur Frage

In der Probezeit kündigen lassen und beim Lebenslauf "tricksen"?

Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem, welches mich schwer belastet. Am Besten ich fange ganz von vorne an:

Letztes Jahr im Juni wurde ich nach 9 Jahren Betriebszugehörigkeit (in meinem Ausbildungsbetrieb) aus betriebsbedingten Gründen (Stellenabbau lt. Konzernvorgabe) „entlassen“ (Aufhebungsvertrag unterschrieben). Danach war ich 3 Monate arbeitslos und habe dann für ca. 6 Monate im Betrieb meines Onkels gearbeitet. Da es in Ihrer Firma immer auf die Auftragslage ankommt, war klar, dass die keine Dauerlösung ist. Also habe ich mich woanders beworben und wurde auch genommen. Habe dort im März angefangen, aber habe relativ schnell gemerkt, dass diese Firma nichts für mich ist (weiter Arbeitsweg, geringe Bezahlung, schlechte Atmosphäre). Deshalb habe ich mich schon während meiner Zeit dort weiterbeworben und zum 01.04. in einer anderen Firma angefangen. Vorteil dort war der relativ kurze Arbeitsweg und ein gutes Gehalt. Allerdings ist dies ein mittelständisches Familienunternehmen und deshalb auch relativ „urzeitlich“ aufgebaut. Auf aktuelle EDV-Systeme und Büroräume wird wenig Wert gelegt. Das ganze Produktwissen haben sich die Mitarbeiter über Jahrzehnte angeeignet (alle Mitarbeit so um die 50 Jahre alt oder älter). Bei meinem Vorstellungsgespräch hat mir der Chef schon gesagt, dass es ein „Versuch“ sei, mit mir einen externen Mitarbeiter in die Firma zu integrieren, da der Großteil des Wissens eben in den Köpfen der Mitarbeiter ist und dieses nun schwer zu vermitteln sei. Ich merke selber, dass dieses Unternehmen und die Philosophie überhaupt nicht zu mir passt. Ich überlege deshalb, mit dem Chef offen darüber zu reden und mir evtl. kündigen zu lassen. Ich selber fühle mich einfach nur noch schlecht und krankfühle. Ich habe mir mein weiteren Berufswerdegang sicherlich anders vorgestellt, als innerhalb von 2 Monaten gleich zweimal den Arbeitgeber zu verlassen.

Soweit die Hintergrundgeschichte. Nun wollte ich fragen, ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat und wie er damit umgegangen ist. Habt Ihr auch offen mit Eurem Chef sprechen können und habt Ihr Euch kündigen lassen?

In meinen Bewerbungsschreiben habe ich bisher immer etwas „getrickst“, d.h. ich habe die Arbeitszeit beim Betrieb meines Onkels einfach etwas ausgeweitet. Ich habe z.B. die kurzen „Arbeitsstationen“ gar nicht erwähnt, sondern erwähnt, dass ich noch immer im Betrieb meines Onkels arbeite. Seht Ihr da Probleme oder ist so was durchaus gänglich im „Bewerbungsgeschäft“?

Bitte entschuldigt, dass ich hier mein Leid von der Seele schreibe, aber ich bin derzeit ohne wirkliche Perspektive und wollte mich nur mitteilen und Gleichgesinnte finden.

Danke für lesen.

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?