Wie schnell wirt ein deutscher riese kaninchen ausgewachsen ohne mast futter oder so

6 Antworten

Riesen benötigen natürlich ein bisschen länger, um ausgewachsen zu sein. Ich denke, mit 10-12 Monaten sollte etwa nicht mehr viel dazukommen.

Zur Zusatzinfo: Deutsche Riesen benötigen noch viel mehr Platz als normale Kaninchen. Während man bei kleineren Rassen 2qm in Innenhaltung bzw. 3qm in Außenhaltung pro Tier als Mindestanforderung nennt, gelten bei Riesen 5qm in Innen- und 7qm in Außenhaltung pro Tier. Da Kaninchen nicht allein leben sollten, muss man die Größe für die beiden Kaninchenrassen addieren, also zB 10qm für einen Riesen + ein kleineres Kanichen in Außenhaltung - und das zu allen 6 Seiten gegen Ein- und Ausbrecher gesichert.

Jedes Kaninchen ist spätestens 6 Monate nach seiner Geburt ausgewachsen, ganz unabhängig von der Rasse.

Bitte nicht unterversorgen !!

Deutsche Riesen haben genetisch bedingt sehr hohe tägliche Zunahmen (ca 50g /Tag), und die solltest Du mit einem guten Alleinfutter auch gewährleisten (Futterverwertung 3,5:1) - alles andere führt zu "verlangsamtem Wachstum", langfristigen Mangelerscheinungen, und wirst nicht lang Freude an Deinem Tier haben. Riesen sollten mit 3 - 4 Monaten ausgewachsen sein.

Zur Erklärung: wie schnell ein Tier wächst, liegt nicht am Futter, sondern an der Zucht. Wenn zB Dein Hund, Katze, Kind "langsamer wächst, als seine Kollegen", dann würdest Du ja auch zum Arzt gehen ?! Und von "zu viel Futter", oder "Mastfutter" werden auch Hunde, Katzen oder Kinder nicht "schneller ausgewachsen", sondern einfach nur fett und krank.

Deswegen schreibt das Tierschutzgesetz "bedarfsgerechte Ernährung" für alle Tiere vor, also genau so viel, daß sie so schnell wachsen, wie es IHRE ART ist, nicht mehr (dann verfetten sie), und nicht weniger (dann wachsen sie zu langsam und bekommen Mangelschäden).

Besorg Dir ein gutes ALleinfutter für Zuchtkaninchen, zB von Deuka oder Muskator - Riesen sind mit "irgendwelchen Spielzeugkaninchen" nicht zu vergleichen, das sind "Hoch"leistungstiere, die müssen auch angemessen versorgt werden.

Trockenfutter - gerade getreidehaltige - sind sehr ungesund, Getreide kann den pH-Wert im Magen/Darm des Kaninchens nachhaltig schädigen. Beide Futtersorten stammen ja eher aus der Landwirtschaft, in der Kaninchen einen Zweck erfüllen, bei denen sie nicht alt werden. Eine gesunde Kaninchenernährung besteht aus gutem Heu und täglich Gemüse, ein wenig Obst und geeignetem Grünzeug.

0
@Fenchelblatt

Ja, für Wildkaninchen stimmt das. Auch für Spielzeugtiere und Zierrassen ist das noch ok. Deutsche Riesen sind aber auf Größe und Wachstum gezüchtet! Wenn Du die mit Grünzeug ernährst, dann ist das so, als würdest Du einem Doggenwelpen Dackelfutter geben, oder ein Mastschwein mit Wildschweinfutter ernähren wollen.

Anders ausgedrückt: Riesen (und andere Mastrassen) haben nicht so viel Platz im Magen/Darm, wie sie an Grünfutter für ihr genetisch bedingtes tägliches Wachstum aufnehmen können, die brauchen Kraftfutter, alles andere ist Mangelernährung. Und die Alleinfutter für Zuchtkaninchen entsprechen dem Futtermittelgesetz - die Zusammensetzung bekommst Du "mit Hausmitteln" gar nicht so einfach hin.

Wer Kaninchen halten will, die er mit ein paar Kräutern füttern kann, der muß eben Rassen nehmen, die dazu auch geeignet sind, und keine Riesen.

0
@pecudis

Ich kenne einige Riesen, die durch Trockenfuttergabe selbst für ihre Größe ursprünglich zu dick waren und es erst mit einer ordentlichen Futterumstellung auf Heu mit Gemüse (wobei ich da durchaus von Knollensellerie, Möhren, Petersilienwurzel und anderen Gemüsesorten rede, natürlich sind Kräuter allein nicht ausreichend, aber das gilt auch für einen Zwerg) auf ein Normalgewicht gebracht haben. Auch Zahnprobleme lassen sich eher durch Heu mit Frischfutter beheben, da mit TroFu nahezu kein Zahnabrieb gewährleistet ist.

0
@Fenchelblatt

Ja, das ist doich auch völlig logisch. Bei ZU VIEL FUtter wird jedes Tier (wie jeder Mensch) zu fett.

Es geht ja beim Alleinfutter um die Zusammensetzung. DIE bekommst Du mit Grünfutter nicht hin, weil das Tier eben keine unbegrenzten Mengen fressen kann.

Das die Menge zur Futterverwertung passen muß, ist klar (deswegen steht die oben ;-) )

Ein Riese, der erst mit 10-12 Monaten ausgewachsen ist, fällt definitiv unter das Tierschutzgesetz!

0
@pecudis

Doch, davon rede ich doch. Kaninchen egal welcher Größe, können durchaus mit Heu und Gemüse gesund aufwachsen. Natürlich brauchen sie mengenmäßig mehr an Futter, Trockenfutter mit Getreide gehört aber trotzdem nicht auf den Speiseplan.

Gut, 12 Monate sind vielleicht wirklich etwas übertrieben, aber sie brauchen schon länger als zB Zwerge, die etwa mit 7 Monaten ausegwachsen sind.

0

Falls das eine ernsthafte Frage von dir ist, dann kann ich dir diese Homepage hier zur Information empfehlen: http://www.deutsche-riesenkaninchen.de/ - das solltest du alle Antworten finden. Du kannst den Züchter auch selbst kontaktieren und dir Tipps von ihm geben lassen. Züchter von Rassekaninchen wie dem Deutschen Riesen sind im Zentralverband Deutscher Rasse-Kaninchenzüchter e. V. (ZDRK) organisiert.

keine Ahnung wie lange das dauert, aber die werden groß ...

 - (Tiere, Kaninchen)

sehr qualifizierte Antwort.

0
@Fenchelblatt

ich hab das erste Mal so einen großen Hasen gesehen, dachte das ist ein Fake, drum hab ich gegoogelt; die gibts wirklich..

0
@Antica

Da muss man aufpassen, dass man nicht versehentlich gefressen wird ... ^^

0
@Antica

Ja, leider. Solch große Kaninchen sind deutlich stärker krankheitsanfällig und dienen eher dem Ansehen des Züchters. Tieren tut man damit keinen Gefallen. Für gewöhlich tut es auch ein Riese mit 7 Kilo. Der auf den Bild hat etwa doppelt so viel.

0

Was möchtest Du wissen?