Wie rechnet man den Ortsfaktor g aus?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gravitationsgesetz:  
F = G · m · M / r²   → F / m = G · M / r² = g

g = G · M / r²  ist die Gravitationsfeldstärke im Abstand r zum Massenmittelpunkt eines massereichen Himmelskörpers mit der Masse M. Für einen Ort z.B. auf der Erdoberfläche lautet die Rechnung:

g = 6,67259 · 10^-11 m³ / (kg · s²) · 5,97 · 10^24 kg / (6371 · 10³ m)²

Gruß, H.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der wird dir meistens angegeben, ich glaube nicht das man den ausrechnen kann. In Deutschland liegt er bei ca. 9.81.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

s = g/2t^2

also g=2s/t^2

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er ist 9,81 m/s^2 im Normalfall.

Berechnen geht nicht wirklich so präzise. Man macht dazu Versuche mit z.B. einem Pendel.

Man kann ihn berechenen wenn man dir die Versuchsergebnisse eines Versuches zur Verfügung stellt. Schau mal hier: https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/physik-abitur/artikel/fallbeschleunigung-oder-ortsfaktor

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thealaurie
06.06.2016, 15:26

der liegt auf der erde bei ungefähr 9,81, auf dem mond oder der sonne sieht das aber anders aus. für Klausuren wird meiner Meinung nach 9,81 verwendet, wenn nicht, wird eigentlich immer eine Alternative angegeben.

0

Was möchtest Du wissen?