wie reagiert man auf cholerische anfälle seines partners?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Au weia, ein HB-Männchen!

In den akuten Momenten am besten einfach im Raum bleiben und zuhören, aber nicht antworten, es sei denn, eine Antwort ist gerade sachlich nötig.

Choleriker flippen von Zeit zu Zeit aus, weil es ihrem Wesen entspricht. Ihnen fehlt vermutlich irgendein Filter, der sie auf normalem Level der Umgangsformen bleiben lässt.

Wenn das HB-Männchen unter der Decke schwebt, kannst Du eh nichts ausrichten. Genausogut könntest Du dann mit der Tapete diskutieren.

Sobald das HB-Männchen wieder auf dem Teppich ist, tut ihm in der Regel der Ausraster sehr leid. Ich würde an Deiner Stelle in wirklich entspannten Momenten (z.B. abends im Bett) mal in aller Ruhe auf das Thema eingehen und ihn fragen, ob er als Kind schon so war und ob er nicht mal Lust hätte, der Sache auf den Grund zu gehen.

Oft ist das schon der Anfang für eine bessere Beziehung.

Natürlich erst einmal versuchen ruhig und sachlich darüber zu reden ...wenns nicht hilft,Verschwinde so lange du noch kannst bevor du dir noch eine fängst...Traurig....Aber es geht leider vielen so wie dir.Viel erfolg!!!

Hey, ich lebe auch mit einem Choleriker zusammen und ich habe festgestellt, dass kein verhalten das Richtige ist. du wirst feststellen, egal was Du machst und was du ausprobierst, alles provoziert den choleriker.Ich habe es mit ruhig sein, sanftmütig , mit Weggehen und mit Schreien probiert. Mir hat bis heute nichts geholfen. Wenn ich mal wieder nicht kann, und es meinen Freunden erzähle, dann bitten Sie mich schnell und weit abzuhauen, weil er einfach ein kranker Mensch ist. Ich habe mir sogar versucht einzureden, alle neidisch, gönnen es mir nicht, dem ist leider nicht so. mehr und mehr stelle ich fest, egal was, ich bin immer die Leittragende. Ich hoffe, Dir wird es besser ergehen als mir.

hallo ich leide schon seit jahren da mein Lebensgefährte ein Coleriker ist.Er regt sich über jede kleinigkeit auf wenn ich was sage dreht er mir das wort im mund rum und stichelt ohne ende .er weis immer alles besser stellt mich dumm hin und beleidigt mcih.abends geht er ins bett ohne gute nacht zu sagen oder sonst was.er zieht sich an sachen hoch und sogar bei einkäufen nervt er mich weiter.So ein tag vorher bevor wir sex haben wird er freundlcih nach dem sex findet er schnell wieder streitpunkte.er entschuldigt sich nie für sein verhalten er sucht immer nur bei die fehler nie bei isich selbst das alles ist sehr schlimm und ich weis nciht was ich machen soll

Wenn der Partner wirklich Choleriker, das also sein Grundtemperament ist, dann hilft in solchen Situationen nur, die Ruhe zu bewahren.

Weil ihm sein eigenes Verhalten dann noch peinlicher vorkommt, wird er vermutlich erst einmal noch lauter werden, aber nach einger Zeit legt sich das und dann kannst Du wieder ganz normal mit ihm reden.

Nur sprich ihn bloss nicht auf seinen Ausraster an!

Der ist ihm auch so schon peinlich genug.

....Nicht auf den Ausraster ansprechen, das klingt gut, könnte helfen, Danke :-)

0

also ich glaube es ist wie mit kleinen kindern: am besten erst mal eine "auszeit" nehmen und sich räumlich trennen, bis beide ein bischen von ihrer palme runter gekommen sind. anschließend versuchen noch mal in ruhe über das problem zu reden. ob das klappt, ist auch typenabhängig.

Hallo shanti,

auch ich lebe mit einem Choleriker zusammen. Ich habe auch schon alles versucht, aber am Ende hilft eigentlich nur abwarten, bis er sich beruhigt hat! Nimm es auf jeden Fall nie!! persönlich, denk dran, es ist einfach nur krank, sich so zu benehmen! Denk' einfach "A---" und laß ihn

Uih, schweres Problem. Solange dein Partner nicht handgreiflich wird, versuche es in Ruhe zu regeln. Das ist aber die Schwierigkeit. Choleriker reagieren in der Regel auf beides: Zurückziehen oder Gegenhalten. Versuche mit ihm zu einem späteren Zeitpunkt darüber zu sprechen, und erkläre ihm, wie du darunter leidest. Vielleicht belastet ihn das ja auch und er kann einfach nicht anders, dann hilft vielleicht eine (Gesprächs-) Therapie. Ist er aber uneinsichtig - geh', solange du noch Selbstrespekt hast. Man muss sich nicht wie einen Hund behandeln lassen...

Hoeflich sagen, ich zieh mich fuer (z.B 1 Stunde) zurueck, um mit Dir nachher in Ruhe das Problen anzusehen und zu bereden.

Das kenne ich auch, klappt meistens immer am Besten, aber "Frau" ist auch nur ein Mensch, wenn man selbst gestresst o.äh. ist, gelingt es nicht immer sich so zu verhalten und schon ist man in der gewissen " Mühle" und hört sich doch die Beleidigungen und Demütigungen an, das verletzt ungemein........

0

Was möchtest Du wissen?