Wie oft darf Urlaub abgelehnt werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kann er. Vorrangig steht die Leuten, die Kinder haben, laut Sozialplan an erster Stelle, wenn es um die Ferienzeit geht. Das Du eine Weiterbildung in Abendschule machst, ist deine persönliche Sache.

Allerdings muss langsam ein fester Termin gefunden werden, damit Du deinen Urlaub planen kannst.

hauseltr 04.03.2016, 15:47

Laut welchem Sozialplan?

1
Familiengerd 04.03.2016, 16:28
@Rockuser

Und was hat dieser Link - der den Sozialplan bei Kündigungen in Zusammenhang mit Betriebsänderungen usw. behandelt - mit der Urlaubsplanung und dem Vorrecht für Arbeitnehmer, die dabei  unter sozialen Gesichtspunkten den Vorrang verdienen, zu tun??

0
Familiengerd 04.03.2016, 16:22

Was hat die Ferienplanung mit einem Sozialplan zu tun??

0

Es gibt keinen Anspruch auf Urlaub in den Ferien für Eltern mit schulpflichtigen Kindern. Dein Urlaubsanspruch ist genau so berechtigt, wie der dieser Eltern.

https://www.flegl-rechtsanwaelte.de/urlaub-in-den-sommerferien-bevorzugung-von-eltern-mit-kindern

Familiengerd 04.03.2016, 16:18

Es gibt keinen Anspruch auf Urlaub in den Ferien für Eltern mit schulpflichtigen Kindern.

Diese Aussage ist schlicht und einfach falsch - das könntest Du auch erkennen, wenn Du den Artikel richtig lesen würdest (was Du - jedenfalls kann man das nach Deiner Aussage vermuten - möglicherweise nicht getan hast).

Arbeitnehmer mit schulpflichtigen Kindern gehören grundsätzlich zu den Personen, die nach dem Bundesurlaubsgesetz BUrlG § 7 "Zeitpunkt, Übertragbarkeit und Abgeltung des Urlaubs" Abs. 1 Satz 1 "unter sozialen Gesichtspunkten den Vorrang verdienen"!

Allerdings muss der Arbeitgeber immer eine Abwägung der Interessen der verschiedenen Arbeitnehmer treffen und darf einem Single nicht generell den Urlaub in der Ferienzeit verweigern, weil es Arbeitnehmer mit schulpflichtigen Kindern gibt, die dann Urlaub nehmen wollen.

Dein Urlaubsanspruch ist genau so berechtigt, wie der dieser Eltern.

Selbstverständlich ist auch dieser Urlaubsanspruch berechtigt - was allerdings den Wunsch nach einem bestimmten Termin betrifft, muss er zurück stehen gegenüber den Urlaubswünschen von Arbeitnehmern, die eben "unter sozialen Gesichtspunkten den Vorrang verdienen".

0

Das andere mit Kindern bei sowas bevorzugt behandelt werden ist doch selbstverständlich.

Verbieten darf er/sie es nicht aber wenn spezielle Situationen da sind, kann ein Urlaub für mehrere Wochen abgelehnt werden.
Dazu gehören z.B. Projekte die bald fertig sein müssen und man selbst unerlässlich ist oder z.B. Mangel an Arbeitern wegen den Ferien. Eltern werden nunmal bevorzugt behandelt

Arbeitnehmer mit schulpflichtigen Kindern haben auf jeden Fall Vorrang. Das selbe gilt für Personen, die mit einer im Beruf stehenden Lehrkraft verheiratet oder verlobt sind.

Was möchtest Du wissen?