Wie oft arbeite ich als Hotelfachfrau in der Woche (Ausbildung)?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hört sich erst einmal an , als ob du keine Lust auf den Job hast. Fange erst einmal an zu arbeiten und las dir einen Dienstplan geben.wenn du dir sicher bist,das du ausgenutzt wirst,gehe mit diesem Dienstplan zur Gewerkschaft da kannst du auch genau erfahren,ob du nach der Berufsschule noch Arbeiten musst.Aber der Beruf fordert schon Arbeitsbereitschaft und das auch Sonn und Feiertags.Aber es ist ein schöner Beruf .Hab viel Spass damit

7 Tage die Woche. Und mach Dir keine Hoffnungen auf regelmäßige Arbeitszeiten. Das können mal 12 Stunden und mal "nur" 8 Stunden sein.

es ist auch keine Seltenheit,das es mal 16 Stunden werden

0
@Koechlein1948

"es ist auch keine Seltenheit,das es mal 16 Stunden werden" DH ... Ich wollte die Fragestellerin nicht zu sehr schocken

0

Ich habe eine Bekannte, die eine Ausbildung als Hotelfachfrau hinter sich hat. Ich bin erstaunt, dass sie das durchgehalten hat: Völlig unregelmäßige Arbeitszeiten - auch bis spät in die Nacht, Unterkunft in einem Zimmerchen mit zwei anderen, die sich immer dann fertig machen mussten, wenn sie eigentlich schlafen sollte/wollte. Stunden zählen macht bei dem Berufsbild eigentlich keinen Sinn - es sein denn Du bist bei einem sehr großen Hotel mit entprechender gewerkschaftlicher Struktur - nur wo gibt es das?

Auf jeden Fall musst du damit rechnen , dass du am Wochenende arbeiten musst.Bei 40 Stunden a 10 Std/ Tag wohl an 4 Tagen in der Woche.3 tage hast du frei.Du musst ja noch die Berufsschule einrechnen.Nachtdienst darfst du allerdings erst ab 18 machen.

"Nachtdienst darfst du allerdings erst ab 18 machen." Das interessiert einen Arbeitgeber im Gastgewerbe wenig bis garnicht.

0

naja, Du arbeitest ja vermutlich nicht jeden Tag gleichviel. Mit Nachtschicht und Freien Tagen und so...

Was möchtest Du wissen?