Wie nennt man den Teil der URL nach dem 2. Slash?

5 Antworten

Einleitung

Zunächst einmal ist die grundlegende Syntax des Uniform Resource Identifier (URI) im RFC 3986 festgelegt. Diese findest du hier als PDF-Dokument: https://tools.ietf.org/pdf/rfc3986.pdf

Ich beziehe mich nun hauptsächlich auf den dritten Abschnitt.

Der grundsätzliche Aufbau eines URL ist der folgende:

scheme ":" hier-part [ "?" query ] [ "#" fragment ]

Scheme/Schema

Auf der linken Seite eines URI steht immer das Schema. Das Schema legt fest, mit welcher technischen Methode die Ressource angesprochen werden soll. Es heißt meistens, aber nicht immer, so wie das verwendete Netzwerkprotokoll, über das die Ressource lokalisiert werden kann.

Hier-Part/Hierarchischer Teil

Dieser Teil beginnt meist mit // und besteht zwingend aus dem Pfad, aber kann auch andere Informationen enthalten. Je nach Schema sind unterschiedliche spezifische Angaben erforderlich und möglich.

Schema und hierarchischer Teil werden durch einen Doppelpunkt voneinander getrennt.

Nun ein Beispiel für einen sehr ausführlichen URI:

foo://john:pattern@www.example.com:8042/over/there?name=ferret&action=submit#nose

foo - Scheme/Schema

Wie bereits angesprochen ist dies das Schema.

john - User/Benutzer, pattern - Password/Kennwort

Falls benötigt (z.B. bei SSH), können Login-Informationen aus Benutzername (user) und Kennwort (password) mit übermittelt werden. Diese werden, voneinander durch Doppelpunkt getrennt, dem Host mit einem trennenden @-Zeichen vorangestellt.

www.example.com - Host

Die Host-Komponente wird entweder als IPv4-Adresse, IPv6-Adresse oder als registrierter Name (FQDN) notiert.

8042 - Port

Die Angabe des Ports erlaubt die Ansteuerung eines TCP-Ports. Wird kein Port angegeben, so wird der Standard-Port des jeweiligen Protokolls verwendet

john:pattern@www.example.com:8042 - Authority

Dieser gesamte Teil wird auch als Authority bezeichnet.

/over/there - Path/Pfad

Der Pfad identifiziert eine Ressource auf dem Server.

name=ferret&action=submit - Query/Abfrage

Nach dem eigentlichen Ressourcenzeiger kann ein Query-String folgen. Damit können zusätzliche Informationen übertragen werden, die server- oder clientseitig weiterverarbeitet werden können und zur Identifizierung von Ressourcen, deren Ort durch die Pfadangabe allein nicht genau angegeben werden kann, dienen. Das = weist einem Parameter einen Wert zu, das & dient als Trennzeichen.

nose - Fragment

Dies ist der optionale Fragmentbezeichner, der eine Stelle innerhalb einer Ressource referenziert. Er wird von einem # eingeleitet. Typischerweise handelt es sich hierbei um einen Anker bei einer HTML-Website, zu dem nach dem Aufruf der Site automatisch heruntergescrollt wird.


Absolute und relative URIs

Neben diesen absoluten URIs existieren auch relative URIs, die ich an dieser Stelle aber nicht weiter erläutern werde.

Arten von URIs

Außerdem wird zwischen zwei Arten von URIs differenziert:

  1. Uniform Resource Locator (URL): Ein URL bezeichnet eine Ressource über ihren Zugriffsmechanismus (z.B. http) sowie der Angabe des Ortes (location) der Ressource im Netz (meistens die Domain). Oft werden die Begriffe URL und URI synonym verwendet, da URLs ursprünglich die einzige Art von URIs waren. Der URL beschreibt, wo und wie eine Ressource erhalten werden kann.
  2. Uniform Resource Name (URN): Ein URN bezeichnet eine Ressource über einen Namen, z.B. urn:isbn oder urn:sha1. Der URN wird benötigt, falls eine Ressource global einzigartig und persistent sein muss, auch wenn sie nicht mehr existiert oder nicht verfügbar ist.


Domain


Da hier mehrmals der Begriff Domain gefallen ist: Der Teil www.example.com ist in Bezug auf einen URI nicht die Domain, sondern, wie oben beschrieben, der Host. Ein Host kann aus einer Domain bestehen, muss es aber nicht. Mehr zu Domains und FQDNs findest du hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Domain_(Internet)


Deine Frage

Nun noch kurz zu deinem URL:

https://www.gutefrage.net/komplimente/Guentheristschön

https - Schema

www.gutefrage.net - Host

/komplimente/Guentheristschön - Pfad

Die Interpretation des Pfads bleibt dem Server überlassen. So kann über ein URL Rewrite die Dateiendung weggelassen werden oder, wie LeonardM schon beschrieben hat, der Pfad so umgeschrieben werden, dass ein Teil als Query-String verwendet wird.


Ich hoffe, ich habe dies verständlich erläutern können. Bei Fragen kannst du dich gerne melden.

Um mal an der Beispiel-URl "https://www.gutefrage.net/komplimente/Guentheristschön" zu bleiben:

https = URl-Schema (https = HTTP über SSL)

www.gutefrage.net (effektiv "www.gutefrage.net:443", als Subdomain von "gutefrage.net."; HTTPS: Port 443; [Sub-]Domain ggf. zzgl. Port)

/komplimente/Guentheristschön (Pfad bzw. "Document"; Der Teil nach dem letzten Slash kann ggf. auch mit Dateiname/Dokumentenname/DokumentenID/o.ä. bezeichnet werden. Hat aber keine "URl-mäßige", Eigenbezeichnung)

Https: verbindungsart (verschlüsselt, alternativ http - unverschlüsselt)

www: subdomain (dns a record)

gutefrage.net(.): domain

Komplimente: könnte man als ordner interprätieren, würde ich aber nicht, weil der aufbau dann doch etwas schlecht wäre. Das wird im rootverzeichnis ne datei sein die komplimente.php o.ä. heisst und guenteristschoen ist nur ein get param. Das ganze ist gleichzusetzen mit komplimente.php?user=guenteristschoen o.ä. und wird über ein webserver modul ermöglich (url rewrite)

Guenteristschoen: wie oben gesagt kann es sein das dahinter ne url rewrite regel steckt - und wenn nicht, dann könnte das hier eine datei sein (die auch wieder mittels url rewrite anders angezeigt wird) dessen dateiendung einfach nur nicht angezeigt wird. Wäre hier hinter noch ein / könntest du davon ausgehen das es ein ordner ist und du dich beim indexdokument befindest.

Ich wüsste nicht, dass dieser Teil einen bestimmten Namen hat.

Das ist die Domain.
http = Protokolltyp
www.xyz.abc = Domain
/a/b/c... = Exakter Pfad zur HTML/PHP Datei auf dem Webserver

Dinge nach einem Fragezeichen sind PHP Variablen

Oke also den Exakten Pfad zur Datei auf den Webserver.

Danke!

0

ach das meintest du.. ich dachte du meintest das nach dem Doppelslash :D Ja, das ist der Pfad zur Webdatei

1

die Domain heisst nicht www.xyz.com sondern nur xyz.com  

1
@intello99

Und wenn wirs ganz genau nehmen, lautet die Domain "xzy.com." (inkl. dem Punkt am Ende...)

1

Was möchtest Du wissen?