Wie nennt man den Ausbildungsberuf zum Schrotthändler?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Recycling-Fachkraft

Ein Schrotthändler ist einfach einer, der Schrott ankauft und wieder verkauft. Dafür wäre es sicher von Vorteil, eine kaufmännische Ausbildung zu machen. Aber nötig ist das, glaube ich, nicht. Du brauchst eben das nötige Geld, um den Betrieb zu gründen und die üblichen Genehmigungen.

Dafür gibt es keinen Ausbildungsberuf. Aber eine techn. Grundlage (wie z.B,. der KFZ Mechatroniker) wäre dir ggf. hilfreich.

ich denke es gibt diesen ausbildungsberuf nicht. aber eine ausbildung zum mechatroniker (KFZ mechaniker) wäre bei dieser berufswahl sehr hilfreich

?? warum muss man für Schrott zu handeln Mechatroniker sein???

eine Kaufmännische Lehre währe doch um einiges angebrachter

0

Eine Kaufmännische Ausbildung würde sicher nicht schaden... aber man kann sowas sicher auch als Quereinsteiger zustande bringen