Wie möchte ich bestattet werden?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Einfrieren fällt mir da ein, oder du stellst dich der Forschung zur Verfügung. Ganz schön Geld kosten kann das auch schnell mal, also schon zu Lebzeiten vorsorgen, wenn es nicht die Sperrholzkiste sein soll.

Ich werd aller Voraussicht nach mal einer von denen sein, wo sich nur der Briefträger wundert wieso, der Briefkasten übergeht und sich die Nachbarn über den komischen Geruch aufregen. Wenn ich richtig Pech hab, lieg ich im Spital und schnappe nach Luft, wie ein Fisch auf dem Trockenen. Weil es die eine Lungenenzündung zu viel ist, oder mich der Sauerstoff-Fahrer vergessen hat. Hizschlag wäre auch eine denkbare, eher weniger schöne Möglichkeit, wenn sie die Temperaturkurve so weiterentwickelt.

Wie auch immer mein Ende aussehen wird, danach würde ich gern in einer Bio -Urne in einem Gedächniswald vor mich hinkompostieren.

850mg 17.05.2017, 01:48

Ok, dass hat mich jetzt etwas, wie soll ich sagen, verunsichert?! Aber eher Deiner Person gegenüber, also, glücklich hört sich anders an. Darf ich fragen woher das kommt? Also, bist du krank und alleine oder warum denkst du dass es niemand mitbekommt wenn du stirbst?

0
MaraVgt 17.05.2017, 02:00
@850mg

Das fiel mir auch auf und hat mich verunsichert. Finde es nett, dass du ( 850mg) bei XHeadshokX nachfragst. 

0
XHeadshotX 17.05.2017, 08:33
@MaraVgt

Danke euch Beiden für eure Sorge. Tut mir leid, ich wollte hier niemanden noch mehr verunsichern, als ohnehin schon. 850mg du hast Recht mit deiner Vermutung was meine Person angeht.

Wieso ich denke, daß es niemand mitbekommt ist ganz einfach. Ich weiß zwar daß ich nicht sehr alt werden werde, aber es dürfte reichen. Wenn es mich dann zu Hause treffen sollte - mit meiner Adoptivfamilie plus dazugehörigen Angehörigen habe ich nicht das beste Verhältnis (und das ist noch mehr als nett formuliert), meine echten Eltern kenne ich nicht und werde sie wohl auch nie kennenlernen. Es ist zu viel passiert, als daß ich eine eigene Familie haben möchte und ich lebe allein.

Meine handvoll Freunde sind durchwegs gleich alt wie ich und älter. Meine Nachbarn, da interessiert sich keiner groß für den Anderen da wir so viel Wechsel drin haben, daß du wenn du da Typen im Blaumann die Tür aufhältst, du nicht weißt ob du gerade beim Ein-, Aus-, oder Raubzug behilflich bist.

Mehr will ich dazu in der Öffentlichkeit nicht sagen - ist die jugendfreie Kurzfassung.

Was dich betrifft 850mg, habe ich den Eindruck, daß du dir weniger Sorgen um das "Danach" machst sondern eher darum, daß du lebendig begraben werden könntest. Nun dann solltest du dir keinen Stahl- oder Eichensarg nehmen, denn da gibt es keine Chance den zu knacken.

0

Hi850, 

der Gedanke an den eigenen Tod ist verwirrend. Wenn du Tod bist, spürt dein Körper nichts mehr und es wird dich auch nicht mehr interessieren. Alles ist dann so, wie vor deiner Geburt und war es da schlecht? 

Schlaf gut. 🙏 

MaraVgt 17.05.2017, 01:56

Oh, bist du schnell - danke für das Danke und die positive Bewertung. 

0

Meine Freundin wurde verbrannt und in einer Urne bestattet. Sie hat nichts von Deinen Ängsten berichtet. Mache Dir darüber dann jetzt erst mal keine Gedanken, alles wird gut. Du wirst nicht in diesem Körper sein, wenn es so weit ist ;-)

Wenn die Seele tatsächlich weiterlebt, woran ich glaube, wirst du die Beisetzung vielleicht von oben sehen. Auf jeden Fall wirst du frei sein, keinesfalls eingesperrt in einer Holzkiste.

Wen du iergentwann mal Tot bist, bist du Tot.

Weder wird dir Hitze weh tun, noch wird dir die Luft unter der Erde fehlen.

Sei ganz gechillt was das an geht.

Such dir das aus, was dir am schönsten erscheint.

Das kann dir doch völlig egal sein denn du bist zu dem zeitpunkt tot.

Die Vorstellung, nach dem Tod in einer Kiste zu "vergammeln", ist nicht besonders erquickend. Eigentlich spricht alles für eine Feuerbestattung. 

Was möchtest Du wissen?