Wie macht ihr es wenn ihr schwimmen geht mit den duschen ( Vor dem Baden/ nach dem Baden)? Was zieht ihr so an Badesachen an?

Das Ergebnis basiert auf 14 Abstimmungen

in badesachen 57%
nackt duschen 43%
Badeslip 0%
Retrobadehose 0%
Badeanzug 0%
Bikini (welches Oberteil und Unterteil?) 0%
Tankini (welches Unterteil?) 0%

9 Antworten

nackt duschen

Ich gehe zunächst in die Umkleide, ziehe mich dort kompellt aus und hänge meine Kleidung in den Spind. Anschließend ziehe ich für den Weg zur Dusche meine Badehose an und nehme mein Duschgel mit. In der Dusche angekommen ziehe ich die Badehose wieder aus und dusche / wasche mich gründlich-

Dann ist schwimmen und erholen angesagt.

Nach dem schwimmen gehe ich mit Duschgel und Handtuch in den Duschraum, ziehe die Badehose wieder aus und wasche meinen ganzen, nackten Körper wieder gründlich. Das Chlor soll dabei komplett abgewaschen werden. Anschließend trockne ich mich ab und binde mir das Handtuch um die Hüfte. Mit Badehose und Duschgel in der Hand gehe ich dann in die Umkleide.

Ich bevorzuge eng anliegende Badehosen in Form einer Retroshort.

Die weiten (angeblichen) Badehosen sind eigentlich zum schwimmen vollkommen ungeeignet und zudem noch sehr unbequem. Du wirst keinen Profischwimmer sehen, der damit schwimmt. Diese sind etwas um damit am Strand rum zu laufen. In immer mehr Schwimmbädern sind die weiten, langen Shorts wie auch Bermudas nicht mehr erlaubt.

  • Badeslips sind eng und kurz, halten Penis und Hoden sehr gut an ihrem Platz, da kann nichts verrutschen. Sie sind beim Tragen angenehm.
  • Badehosen in Form einer Retroshort haben deutlich mehr Stoff als der Badeslip, auch hierbei werden Penis und Hoden sehr gut an ihrem Platz, im so genannten Suspensorium gehalten. Auch sie sind beim Tragen sehr bequem.
  • Jammer ist eng anliegend, reicht bis zu den Knien - hat also wesentlich längere "Beine". Penis und Hoden werden sehr gut an ihrem Platz gehalten, da kann nichts verrutschen. Sie sind beim Tragen angenehm und werden oft von Profi-Schwimmern getragen.
  • Badeshorts sind lang, weit, hängen nervig in der Hose am Bein, rutschen sehr unangenehm und kleben nass am Körper. Penis und Hoden bieten sie gar keinen Halt, diese baumeln unkontrolliert herum. Daher besteht hier die Gefahr des schmerzhaften einquetschen, es kann sogar zu ernsthaften Verletzungen kommen. Sie sind bereits in einigen Schwimmbädern verboten.

Hallo,

es ist ja ein Selbstgänger, dass ich mich vorher abdusche. Nach dem Schwimmen und erneutes Duschen (wegen Chlorwasser) - ich ziehe immer Badelatschen an - werfe ich mir einen Bademantel über und gehe in die Kabine.

LG Shoshin

ich meint ob man sie beim duschen mit badesachen duscht oder ohne ?

Und was du zum schwimmen anhast ?

1
nackt duschen

Das ist alles recht simpel. Wenn man ins Schwimmbad kommt und bzehalt hat, geht man in die Umkleide, am liebsten in eine Sammelumkleide, denn dort ist man nicht so eingezwängt und hat mehr Bewegungsfreihheit. Dann zieht man sich aus, packt die Sachen in einen Spint und zieht seine Badehose an. Danach geht man zum duschen, wo man seine Badehose wieder auszieht um sich gründlich zu säubern. Alternativ kann man natürlich auch für den Weg von der Umkleidekabine bis zur Dusche einfach das Handtuch umhängen und die Badehose gar nicht erst anziehen. Das kann ja jeder so machen wie er es mag.

Geschwommen wird dann in einer engen Badehose, denn diese hat einfach mehr vorteile als diese weiten Schlabberdinger, aber das muss jeder selbst wissen, was er am liebsten mag. Hier mal ein kleiner Überblick über die verschiedenen Badehosenarten:

  • Badeshorts: lang und weit, hängt nervig und schwer am Bein und behindert nur beim schwimmen, ist allerdings immoment modern (warum auch immer)
  • Badeslip: eng und kurz, bemerkt man kaum wenn man ihn an hat und ist daher sehr gut geeignet zum schwimmen, man ist aber auch fast nackt (findet nicht jeder angenehm, spricht aber eigentlich auch nichts dagegen, denn das wichtigste wird ja verdeckt)
  • enge Badehose: eng und mittellang (wie eine Retroshort), ähnlich wie der Badeslip, verdeckt nur ein bisschen mehr, sehr gut für schwimmen und toben und auch mal einfach evtl. in der Sonne liegen
  • Jammer: Badeshort in eng, guter Kompromiss wenn man gerne viel verdeckt, aber eine enganliegende badehose bevorzugt, schmiegt sich wie eine zweite haut an den Körper, wird gerne von Leistungsschwimmern getragen

Und wenn man dann mit dem schwimmen fertig ist, wird wieder geduscht, natürlich nackt und dann das Handtuch umgeschwungen, in die Umkleide gegangen, sich abgetrocknet, angezogen und ab gehts nach Hause!

Wer sich nicht traut nackt zu duschen, warum auch immer, sollte einfach bedenken, dass man sich so am esten säubern kann und die anderen die da auch sind einem nichts weggucken können. Denn die haben ja auch nur einen Penis und zwei Hoden bzw. zwei Brüste und eine Vagina und die wissen auch wie sowas aussieht. Es ist aslo wie zu Hause. Einfach die anderen ausblenden und gut ist!

nackt duschen

Ich habe bis vor einem halbeen jahr auch mit badesachen geduscht bin aber dan auf nackt duschen umgestiegen weil ich nach dem Salzwasserbecken einen ausschlag an den oberschenkeln bekommen habe. Ich bin übrigens m 17... Auserdem trage ich wenn ich alleine schwimmen gehe Badeslips und wenn ich mit freunden schwimmen gehe shorts weil ich einen relativ kleinen penis habe (schlapp 5cm) und ich angst habe ausgelacht zu werden. Finde es generell nicht schlimm von Fremden nackt gesehen zu werden. Ab und zu bekomme ich auch eine errektion,dann drehe iich mich aber zu wand und warte bis sie wieder weggeht

in badesachen

Bin Jugendlicher und dusche im Schwimmbad immer in Badehose. Im Schwimmunterricht in der Schule haben wir auch nie nackt geduscht.

Was möchtest Du wissen?