Wie lernt man, auf dem Waldhorn einen sauberen Ton zu blasen? Welche Übungen eignen sich dafür?

3 Antworten

Hi,

tiefe Töne aushalten und viel Luft durchblasen ist schon immer ein Rezept gewesen. Es gibt auch viel Material, z. B. bei www.tiefeshorn.de - tolle Tipps.

Eine Methode, um den Ansatz zu verbessern und auf dem Waldhorn einen wirklich schönen Klang zu erzeugen ist die McAfee Methode. Das Buch kann man unter http://www.waldhorn-ansatz.de kaufen.

Hi, Erstmal mein Glückwunsch zum Aufstieg! ;) Es ist schwer eine Ferndiagnose zu stellen, da jeder Mensch anders ist. Aber ich versuche es trotzdem mal. Man sollte schonmal wissen dass es die obere Lippe ist die für den Ton zuständig ist. Wichtig ist dass das Kinn immer unten und in Spannung bleibt sodass der Ansatz seine Stabilität kriegt. Und die Zähne auseinander sodass die Luft leichter zu den Lippen kommt. Und immer locker bleiben... Besondere Anstrengungen sind nicht nötig. Der Ansatz sollte sich kaum bis gar nicht bewegen da die Luft den Klang erzeugt. Gerade und direkt reinblasen. Nimm das mit dem Blasinstrument ruhig wörtlich. Achte genau darauf nichts mit Ansatz, Zunge oder einem anderen Körperteil zu machen. Es ist schwerer als man glaubt und man braucht viel Geduld, das Ganze wird aber belohnt. Mach das mit verschiedenen Tönen. Sobald das klappt kannst du dich an Tonleitern und son Zeugs rantrauen. Und noch ein Tipp... lass bloß das Stimmgerät weg. So lernst du nichts außer Abhängigkeit zu einem Gerät dass in der Praxis mehr Unrecht hat als es hilft. Deine Ohren sind dein wichtigstes Hilfsmittel!

Hi, habe gerade die Frage beim Stöbern gesehen. Spiele seit Jahren Waldhorn und üben - je nach Laune- aus folgenden Schulen / Etüden Sammlungen:

Kopprasch, C. (Gumbert/Frehse) Sixty selected Studies Arban, Jean Baptiste - Vollständige Schule Huth, Fritz - Schule Clarke, Herbert L. -Technical Studies

Viel Spass beim Üben, Grüße von der Loreley

Wie ist bei Orch.Noten "Horn in D", bzw. "Horn in E" das klingende f notiert?

Ich habe ein B-Waldhorn und kann klingend sowohl Bass- als auch Violinschlüssel spielen. Das nennt man "Horn in C". Außerdem kann ich "Horn in F" im Violinschlüssel spielen. Da ist das klingende f als c notiert. Wie muss ich im Orchester "Horn in D" und "Horn in E" spielen? Ist nun das klingende f als d bzw. e notiert? Mir würde reichen, wenn ich die Notation von f wüsste. Danke!

...zur Frage

Trompete spielen nach Lippenverletzung?

Hallo zusammen,

vor vier Wochen habe ich einen schweren Unfall gehabt und musste sowohl an der Operlippe als auch an der Unterlippe genäht werden. Zurück blieben zwei Narben an jeweils gegenüberliegenden Stellen außerhalb meiner Lippen.

Seit sechs Jahren spiele ich leidenschaftlich gern Trompete und habe jetzt ein Riesen-Problem. Seit ich vom Arzt aus wieder spielen darf, fällt mir die Tonerzeugung unglaublich schwer. Ich habe keine Schmerzen, aber der Ton klingt scheußlich oder ich puste nur Luft durchs Instrument. Jetzt habe ich Angst, dass durch die Narben- und Knorpelbildung an meiner Lippe diese beim Ansetzen des Mundstückes nicht mehr richtig schwingen können und ich keine Spannung mehr erzeugt bekomme.

Ist jemand Musiker unter euch und hat einen Rat oder anwendbare Übungen für mich? Oder ist das einfach noch alles zu früh und ich sollte lieber noch etwas abwarten?

Ich würde einfach gerne wissen, wie gut oder schlecht die Chancen stehen, dass ich weiterhin Trompete spielen kann!

Vielen Dank im Voraus an alle ernst gemeinten Ratschläge!

...zur Frage

Waldhorn und Trompete gleichzeitig spielen?

Hallo! Ich spiele jz seit zirka 4 Jahren Trompete. Ich bin Mitglied im Musikverein und habe spaß am spielen. Nun bin ich zum Entschluss gekommen Waldhorn dazu zu lernen. Meine Frage: Ist es vom Ansatz möglich beides zu spielen??? Welchs Horn (f oder b) ist besser für den Anfang???

...zur Frage

Querflöte richtig anstoßen (Zunge guckt raus)?

Ich spiele jetzt schon seit 6 (!!!) Jahren Querflöte, in den ersten 4 Jahren hatte ich auch Unterricht bei einer Musikschule. Mittlerweile bin ich nur noch in der Schule tätig.

Mir ist das erste Mal vor ein paar Jahren aufgefallen, dass meine Zungenspitze beim Spielen manchmal etwas rausguckt, hab mir aber nichts dabei gedacht. Mein Flötenlehrer hat auch kein einziges Mal was dazu gesagt.

Jetzt stört es mich einfach extrem, ich weiß auch, dass man so nicht anstoßen soll, und dass die Zunge hinter den Zähnen sein soll. Seit ein paar Tagen mache ich täglich Übungen, aber es hilft einfach nicht und der Ton klingt auch nicht so schön. Kann ich mir sowas nach 6 Jahren überhaupt wieder abgewöhnen?! Hilfe?!

Update: Das erste Mal ist mir das aufgefallen, als ich meine Zahnspange bekommen hatte. Ich glaub, vorher war das nicht so... Die Zahnspange hatte ich 2 Jahre, hab sie jetzt aber schon seit einem Jahr raus.

...zur Frage

Richtig Waldhorn spielen

Hallo. Ich spiele Trompete und hab mir jz vom Musikverein ein Waldhorn geholt, weil ich das dazulernen will. Kann ich mit den selben Griffen wie bei der Trompete spielen??? Wie bekomme ich am besten saubere Töne??? Danke

...zur Frage

Die Ventile vom Waldhorn klemmen. Kann ich das beheben, ohne zu einem Spezialisten zu gehen?

Die Ventile meines Waldhorns klemmen stark, ich denke,dass sie innerlich von dem Öl verklebt worden sind, denn ich spiele jeden Tag, also es kann eigentlich nicht daran liegen, dass sie zu wenig gebraucht werden. Kann ich das Klemmen auch beheben, ohne zu einem Spezialisten zu gehen, und wenn ja, wie? Um Antwort wird dringend gebeten! Dankeschön, schonmal im voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?