Wie lange ms Estrich trocknen bevor man Parkett mit Fußbodenheizung verlegen kann?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hast Du Anhydritestrich?

"Dieser Estrich muß auf mindestens 0,3% heruntertrocknen, dies dauert bei dieser Estrichart oft verdammt lange.

Wenn nun die rel. Lufeuchte auch noch zu hoch ist, kann dies nur sehr langsam passieren. Messe die Luftfeuchte mit einem wirklich guten Gerät (kein billiges Discountgerät) Du solltest 50% rF nicht überschreiten. Für die Trocknung ist es hilfreich, die Luftfeuchte bis auf ca. 30% rF abzusenken. Nach 8 Wochen Trocknungszeit schadet ein nachhelfen mit einer technischen Trocknung nach meiner Erfahrung nicht. Bitte verwende nur Kondenstrockner, da Adsorptionstrockner die Luftfeuchte zu stark absenken können. Die Trocknung wird durch den Einsatz von Luftumwälzern (Ventilatoren, Turbinen) wesentlich beschleunigt."

http://www.fachwerk.de/wissen/parkett-messen-15078.html

rF= relative Luftfeuchtigkeit

LG Paige

Hey ich an deiner Stelle würde folie darüber legen,wenn sie nicht mehr schwitzt ist der Estrich trocken und nicht vergessen nach 3 Tagen muß der Estrich angeschliffen werden wenns Anhydritestrich ist

0

auf jeden fall sollte der estrich ausgetrocknet sein, - grade wenn man vorhat, mit parkett - Holz - weiter zumachen - ansonsten sind stress / probleme mit allen weiteren materialen bei der weitergestaltung vorprogrammiert... lg

jaaa das weiß ich doch. ich wollte doch nur einen zeitlichen rahmen wissen.

0
@papagena1

achso, tschuldigung - naja, siehe oben antwort von Ulieule - eine woche wird es bestimmt dauern - lasst ihr den estrich einfach so trocknen, oder habt ih auch wärmestrahler aufgestellt?

ganz genau wird dir nur der Estrichleger sagen könne, wann euer estrich ausreichendtrocken ist .. das ist eine erfahrungssache, die von material, feuchtigkeit und wärme der umgebung abhängig ist... lg

0

Wie Paigematthews richtig schreibt, muss die Feuchte unbedingt gemessen werden, alles andere ist die Vorprogrammierung von Schäden (weil die Feuchtigkeit in den tieferen Estrichregionen dann in den anschließenden Wochen und Monaten nach oben diffundiert und deinen Belag beschädigt, egal, ob Parkett, Fliesen oder Stein.

Meine Erfahrung : Zementestrich minimum 4 Wochen; Fließestrich nicht unter 6 Wochen, und das beim Eisatz von Kondenstrockner!

Fußbodenheizung? Dann muss der Estrich nach Protokoll aufgeheizt werden: täglich steigende Temperatur, dann volle Pulle, dann wieder täglich sinkende Temperatur. Die Vorschrift für diesen Heizverlauf müsstest du im Internet beim Estrichproduzenten finden.

Auf jeden Fall, lass dich nicht von Leuten reinlegen, die sagen, Mensch, der Estrich ist schon ganz hell, dann ist er trocken! Auf dem Bau wimmelt es von selbsternannten Fachleuten!

0

Was möchtest Du wissen?