Wie lange ist selbstgemachter Pudding im Kühlschrank haltbar?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo KD 243,

also Puding beruhtauf einer Kleisterbindung. Das Eiweiß und die Stärke im Mehl bzw. Stärkepulver bindet den Puding. Diese Bindung ist leider nicht von Dauer. Ohne das der Puding verdirbt, setzt sich die Flüssigkeit aus der Bindung ab und ist als Film auf und unter dem Puding zu finden. Der Tipp mit dem Schraubglas ist für die Haltbarkeit sehr gut, abgesehen davon bildet der Punding heiß in ein Glas gefüll (Vorsicht Glas vorwärmen) keine typische Haut, weil die wenige Luft über dem Puding im Glas sehr feucht bleibt. Das ändert aber nichts an der Trennung der Kleisterbindung im Puding. Dieses Absetzen von Flüssigkeit ist aber kein Zeichen dafür, dass der Puding verdorben ist. Je nach Kühlschranktemp. lässt sich der Puding gut 2 - 3 Tage bei 4-5°C und ca. 4 - 6 Tage bei 2 - 3°C im Kühlschrank. Was nicht geht, ist den Puding einfrieren, dann geht die Bindung völlig verlohren. Gruß Fasteddy

Das mit dem Glas ist richtig gut. So habe ich schon die Babynahrung vorgekocht u. konserviert für 2 Tage. Der Kinderarzt gab sein ok.

0

wenn er mit frischer milch zubereitet ist (am besten frisch vom bauern, keine hatlbarmilch..!!) dann sollten 4-5 Tage kein problem sein. Besser schmecken tut er wenn du ihn in den ersten 2 tagen isst=)

Kommt drauf an, mit was du ihn zubereitest. Mit Sahne ca. 3 Tage. Mit Milch fast eine Woche.

Aber: umso früher man ihn isst, umso besser ist er ;)

Maximal 2 Tage, danach würde ich den nicht mehr essen, weil der mit frischer Milch gemacht wird!

2-3 Tage kommt aber auch auf Zusammensetzung und Zubereitung an.Optimal ist was zu viel ist gleich aus dem Topf und so heiß wie möglich in ein Schraubglas zu geben und das sofort zu schließen. Abkühlen lassen und ab in den Kühlschrank. Da kann es dann auch länger haltbar sein aber sicher 3 Tage.

LG Sikas

Was möchtest Du wissen?