Wie lange ist Natriumhydroxid haltbar Seife herstellen?

3 Antworten

Hast Du Dich überhaupt an die Herstellvorschrift der Seife gehalten? Hast Du überhaupt eine? Hast Du den Ansatz korrekt berechnet?

Soweit ich weiß, wird die Verseifung immer in der Wärme vorgenommen.

Natriumhydroxid ist stark Hydrophil und zieht die Feuchtigkeit aus der Luft.

Hast du es nicht sicher und trocken gelagert, so kann es sein, dass dein Natriumhydroxid nun Feuchtigkeit aufgenommen hat und somit deine Natriumhydroxid Plätzchen nicht mehr Hochprozentig sind. Deshalb musst du nun von den Plätzchen mehr nehmen, damit die NaOH-Lösung die gewünschte konzentration hat.

Nun ja, ein Eimer mit Plastikdeckel ist nie 100% dicht. Es ist ein Pulver etwa wie Zucker. In was haben sich die Kristalle denn umgewandelt wenn sie Feuchtigkeit angezogen haben. Ich werde jetzt versuchen noch mal etwas davon in die Mischung reinzukippen, aber das Ergebnis kann dann sehr ätzend sein...

0

An der Luft wandelt sich NaOH mit Kohlenstoffdioxid in einem langsamen Prozess zu Natriumcarbonat (Soda) um:

2 NaOH + CO2  Na2CO3 + H2O

Quelle: https://www.seilnacht.com/Chemie/ch_naoh.htm

Damit kannst Du keine Seife rühren, da die Lauge zu schwach ist. Du kannst versuchen, frisches NaOH dazuzutun (in kleinen Portionen, nicht dass die Seife nachher einen Laugenüberschuss hat) und schauen, ob es mit einem Pürierstab fest wird (puddingartig reicht, bevor Du es in die Form füllst). Ideal wird die Seife dann womöglich nicht, aber zumindest fest ;-)

0

War das Hydroxid gut verschlossen oder hat es an der Luft Wasser gezogen und ist bereits nass? Schlecht wird es nicht, aber die Lauge wird dünner...

Was möchtest Du wissen?