Wie lange ist die Strecke x?(sinus cosinus tangens)?

 - (Schule, Mathe)

5 Antworten

langer Weg !

man muß von links nach rechts

mit sin(42.9) = (strecke neben der 42.9 = aaa) / 7 

dann Pythagoras

aaa² + 2.8² = hypo²

dann tan(54.3) = aaa/strecke neben der 54.3

dann ist man im letzten Dreieck angekommen 

und kann wieder den Pytha nehmen für x .

ich glaube das mit dem tangens ist falsch; hier kommt man doch mit sinus weiter, ....oder ?

0

Dann ist die Antwort ca 7.5 cm oder?

0

Ist ne lange Kette von Pythagoras und Sinus/Cosinusdefinitonen.

Letzter Schritt: x läßt sich über den Pythagoras berechnen, wenn du diese Hypothenuse kennen würdest, an der so ein geschmiertes y hingeschrieben hattest.

Vorletzer Schritt: Dieses y läst sich per sin (54,3) = Gegenkathete/Hypothenuse bestimmen, wenn du diese Gegenkathete kennen würdest. (das ist die Strecke, die von den oberen zwei rechtwinkligen Dreiecken nach unten fürht - ich nenne sie mal z.

z ist jetzt die Hypothenuse des Dreiecks links davon.

Drittletzter Schritt: z ließe sich per Pythagoras berechnen, wenn Du die Kathete kenn würdest (die von oben am rechten Winkel nach unten auf den anderen rechten Winkle geht) ich nenne sie man u.

Viertletzter Schritt: u ist aber auch eine Kathede in dem ganz linken rechtwinkligen Dreieck und läßt sich durch cos (43,9) = u/7,0 bestimmen.

Also jetzt mal anders herum:

  1. Bestimme u durch cos (43,9) = u/7,0
  2. Bestimmen z durch Anwendung des Pythagoras
  3. Bestimme y durch sin (54,3) = Gegenkathete/Hypothenuse= z/y
  4. Bestimmez x durch Anwendung des Pythagoras

Ich hoffe ich habe es jetzt korrekt zusammenklabustert, ist schon recht lang und man kann sich leicht vertun.

Also u ist die Strecke neben 42,9 oder? Dann Z die Hypotenuse wo u und 2.8 cm Katheten sind oder?

0

Berechne zuerst über Kosinus die Ankathete des ersten Dreiecks. Dann über Pythagoras die Hypotenuse des zweiten Dreiecks. Dann über Sinus die Hypotenuse des dritten Dreiecks und schließlich über Pythagoras die gesuchte Seite x

Du beginnst mit dem linken Dreieck.

Gegeben sind 2 Winkel sowie eine Seite.

Damit lassen sich die beiden anderen Seiten berechnen.

Beim nächsten Dreieck hast du 2 Seiten und einen rechten Winkel.

Klingelt da was beim Wort Pythagoras?

Und so rechnest du weiter bis du rechts bei x ankommst...

Umfang oder was? Eventuell ein bisschen mehr erklären, welches Thema ihr in Mathe habt etc.

Sinus cosinus tangens.

0

Was möchtest Du wissen?