B1: Hier geht es noch gar nicht um den Erbgang, nur um die Phänotypen. Du hast die F2-Generation noch nicht beschrieben.

B2: Hier fehlt noch die Begründung. An was erkennst du denn, dass es intermediär ist.

B3: Das was du geschrieben hast, ist kein Kreuzungsschema. Außerdem hast du doch in der Aufgabe vorher geschrieben, dass es intermediär ist. Was willst du dann jetzt mit dominant und rezessiv? Das hier ist ein Kreuzungsschema: https://www.lernhelfer.de/sites/default/files/lexicon/image/BWS-BIO1-0198-08.gif

B4: Den Erbgang kann sich der Züchter nicht aussuchen. Der ist von der Natur vorgegeben, hier eben intermediär. Und jetzt denk mal noch mal nach: Ist es sinnvoll, wenn es intermediär ist, die F1 zu kreuzen um viele graue Hühner zu bekommen?

...zur Antwort

Weil die Schweizer Hochdeutsch und ihren jeweiligen Dialekt als zwei verschiedene Sprachen verstehen. In Deutschland und Österreich sieht man beides als eine Sprache, entsprechend gibt es so Zwischendinger.

Die Schweizer sind meiner Meinung nach die einzigen, die wirklich Hochdeutsch sprechen (nämlich so, wie man es schreibt). Alle anderen, auch die Norddeutschen, die denken, sie sprächen reines Hochdeutsch, haben in der Aussprache irgendwelche Abkürzungen.

...zur Antwort

Das wird heutzutage mit den Pfingsferien begründet. Die waren in Baden-Württemberg dieses Jahr vom 08.06. - 23.06. Da wäre es einfach blöd, wenn danach gleich wieder Sommerferien wären.

Es ist nunmal so, das Baden-Württemberg und Bayern Pfingstferien haben. Das könnten die anderen Bundesländern ja einfach auch so machen.

Ich verstehe ehrlich gesagt die Aufregung nicht. Als Schüler fand ich es immer doof, dass wir in Baden-Württemberg in der größten Hitze (Juli) in die Schule mussten. Am Ende der Sommerferien ist es dann schon herbstlich.

Wer Nebensaisonpreise will, könnte dann ja auch in den Osterferien oder Herbstferien in Urlaub fahren.

...zur Antwort
Die Diät durchziehen

Kurzfristige Diäten bringen nichts. Wenn sie ihr Gewicht ändern will, muss deine Freunde ihre Ernährung dauerhaft umstellen und sich gesünder ernähren. Gewohnheiten zu ändern braucht Zeit. Deshalb ist es wichtig, jetzt die Diät durchzuziehen, denn sonst ändert sie nichts.

...zur Antwort

Diese Suppe könntet ihr in essbaren Schälchen verkaufen. Das gibt es. Ich hab auch mal gesehen, dass eine Schulklasse Suppe in ausgehöhlten Brötchen verkauft hat. Das fand ich genial. Suppe ist natürlich sehr nice, wenn es kalt ist.

Oder ihr macht Waffeln. Das ist zwar Standard, ist aber einfach und kommt gut an.

...zur Antwort

Grüne Bananen enthalten neben der normalen Stärke auch so genannte resistente Stärke. Das ist Stärke, die in der Banane so kompakt ist, dass sie nicht verdaut werden kann. Die resistente Stärke ist also eine Art Ballaststoff.

Wenn die Banane nun reift, wird die resistente Stärke in Zucker gespalten und wird damit verdaulich. Also ja, reife Bananen enthalten mehr Kalorien.

Beim Reifen entsteht auch Alkohol (aber so wenig, dass das völlig ungefährlich ist) und man sagt gewöhnlich, dass Alkohol mehr Kalorien enthält. Das stimmt aber nur in so fern, dass 100 g Alkohol mehr Kalorien enthalten als 100 g Zucker. Aus jedem Zuckerteilchen werden aber zwei Alkoholteilchen, dabei geht dann aber Energie verloren. Die zwei Alkoholteilchen enthalten also weniger Energie als das eine Zuckerteilchen. 100 g Alkohol sind aus mehr als 100 g Zucker entstanden, weil aus einem Zuckerteilchen nämlich auch noch zwei CO2 abgespalten werden.

Also am Alkohol liegt es nicht.

...zur Antwort

Mit welchen Seiten hast du das berechnet?

Das kann schon sein. Du wächst, bist in der Pubertät, machst Sport, das braucht alles Energie.

Ich würde dir vorschlagen, das mal eine Woche zu probieren (gerne 2400 kcal, wenn du Angst hast fett zu werden). Nach einer Woche kannst du das dann anpassen, je nachdem wie sich dein Gewicht verändert hat. Du kannst bis zu einem halben kg pro Woche (am Anfang sogar bis zu einem ganzen kg) fettarm Muskeln aufbauen.

...zur Antwort

Mit der Fachhochschulreife kannst du so direkt nicht an einer PH studieren, an der Uni für die gymnasiale Ausbildung auch nicht.

Ich weiß nicht, wie das in anderen Bundesländern geregelt ist, aber in Baden-Württemberg gibt es die Möglichkeit einer so genannten Delta-Prüfung (wird von der Uni Mannheim abgenommen), mit der du dann mit Fachhochschulreife an der PH studieren könntest (https://www.ph-freiburg.de/studium-lehre/bewerbung/zulassungsvoraussetzungen.html).

Ansonsten gäbe es noch die Möglichkeit nach dem Bachelor noch den Master in BWL zu machen. Dann kannst du nämlich an der PH Thurgau (und vielleicht auch an anderen Schweizer PHs) ein weiterführendes Studium zur Gymnasiallehrperson machen (https://www.phtg.ch/de/studium/sekundarstufe-2/). Das kann man dann anschließend auch in Deutschland anerkennen lassen.

...zur Antwort

Hormonmangel kann man beim Arzt untersuchen lassen.

Grundsätzlich ist es aber nicht ungewöhnlich eher wenig Körperhaare zu haben, erst recht, wenn er erst 17 ist. Der Bart kann auch erst mit über 20 richtig zu wachsen anfangen.

Um Muskeln aufzubauen, muss man genug essen, und zwar genug Eiweiß und genug Kalorien.

...zur Antwort

Was heißt eng?

Ich finde das zunächst mal okay, das kann schon gut aussehen. So wie das hier, finde ich in Ordnung: https://www.asos.de/asos-design/asos-design-tall-muskelshirt-aus-bio-material-mit-rundhalsausschnitt-in-marine/prd/10370827?ctaRef=my%20orders

Wenn es enger ist, finde ich es schon langsam posermäßig.

...zur Antwort

Na ---> Na+ + e- ist richtig.

Bei Reaktionsgleichungen schreibt man immer

Ausgangsstoffe ---> Produkte

man arbeitet also mit +, nicht mit -, weil sonst ja das Produkt e- auf der Ausgangsstoff-Seite stehen würde.

...zur Antwort

Ich sehe keinen Link

...zur Antwort