wie lange is gekaufte geöffnete marmelade haltbar?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist relativ einfach zu beantworten:

Marmellade ist verzehrbar bis zu dem Zeitpunkt, an dem sich erhebliche Geruchs-, Geschmacks- und Konsistenzveränderungen zeigen. Das heißt: Riecht sie sauer, schmeckt sie bitter, ist sie bröckig, wird sie vermutlich nicht mehr gut sein.

Wenn sie auf dich einen normalen Eindruck macht, ist dem meist auch so.

Marmellade ist in einem guten Kühlschrank mehrere Monate haltbar (geöffnete wohlgemerkt). Ich habe letztes Jahr im Oktober Marmellade gekauft und ja, ich habe sie noch immer und ja, sie schmeckt noch immer wunderbar - seit 6 Monaten.

Richtig ist auch, dass bei Anwesenheit von Schimmel die Marmellade längst noch nicht schlecht ist: Zu Schimmelbildung kommt es häufig, weil übermäßig viele Fremdstoffe in die Marmellade gelangt ist. Darüberhinaus sind Schimmelpilze auf süßen Nahrungsmitteln, also auf Nahrungsmitteln auf Einfach-Zucker-Basis, nie giftig. Sie können abgeschöpft werden.

CAU - Christian-Albrechts-Universität zu Kiel - Forschung seit 1665

Bis sie anfängt zu schimmeln. Und selbst dann kannst Du den Schimmel abschöpfen und sie weiter essen. Bei Biomarmelade kann es sogar sein, dass der Schimmel gegessen werden kann, doch möchte ich das nicht allgemein sagen. Länger offen stehende Marmelade (richtiger Konfitüre) kann auch beginnen zu gären. Es ist dann Geschmackssache, ob Du diese mit Alkohol angereicherte Marmelade dann noch essen willst.

Es kommt darauf an, wie warm es bei Dir ist. Es kann sonst schon einen erheblichen Unterschied ausmachen, ob Du sie im Kühlschrank oder draußen aufbewahrst. Ich selbst mache es so, dass ich die Marmelade immer oder immer wieder im Wechsel benutze, so kann sich Schimmel nicht bilden. Insbesondere, wenn Du den schon benutzten Rand sauber hältst.

Du kannst sie so lange essen, bis sich Schimmel gebildet hat.

Nein, auch darüber hinaus.

0

Was möchtest Du wissen?