Wie lange darf man mit einem Tattoo nicht duschen,schwimmen, sonnen?

1 Antwort

Durch das Nachstechen hast du jetzt wieder ein komplett frisches Tattoo und die gesamte Heilung geht erneut los.

In die Sonne darfst du mit dem frischen Tattoo überhaupt nicht, auch nicht für 2 Minuten. Nach drei Wochen kannst du mit dem Tattoo normal rumlaufen wenn du Sonnencreme Schutzfaktor 50+ drauf hast und die Sonne nicht draufknallt. Richtiges Sonnenbaden kannst du erst nach drei Monaten, aber da auch nur mit Schutzfaktor 50+, was übrigends für den Rest deines Lebens gilt.

Mit dem Tattoo schwimmen, so dass die Haut aufweicht, darfst du erst nach sechs Wochen. Das hat den Hintergrund dass ein Tattoo erst nach mindestens 6 Wochen im Inneren verheilt ist und es dauert ca. 3 Monate bis die Haut wieder so resistent ist, wie vor dem Tätowieren. Hälst du dich nicht an die Angaben, geht dein Tattoo innerhalb kürzester Zeit total kaputt.

Bitte bedenke auch noch, dass Wasser auf Sonne die Wirkung eines Brennglases hat.

Was das Duschen betrifft ist es nicht so tragisch. Die ersten drei Tage sollte möglichst nur das Bisschen Wasser beim Reinigen vom Tattoo dran kommen. Danach kannst du wieder duschen. Allerdings darf an das Tattoo kein Shampoo o.ä. und nur möglichst wenig Wasser kommen. Wenn Schaum drüber läuft, einfach direkt abspühlen, dann macht das nichts. Nach dem Duschen dann nicht mit einem Handtuch abtrocknen sondern mit etwas Küchenpapier trocken tupfen. Normal Duschen kannst du wieder nach ca. zwei Wochen.

Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich jeder Zeit gerne kontaktieren.

Ist es sehr schlimm  wenn ich mūll rausgebracht habe und das tattoo nicht abgedeckt habe und ist es sehr schlimm wenn ich das tatto 15 sek in die sonne zuhalten. Was kann am schlimmsten passieren wenn ich mein tattoo sonne aussetze?

0
@paraaaa

Nein das war natürlich nicht schlimm. Wenn du jetzt aber z.b. im Freien sitzt und die Sonne scheint auf ein frisches Tattoo bemerkst du sehr schnell ein Brennen o.ä. Das ist das erste Zeichen dass da gerade Schaden entsteht und der wird mit der Zeit immer schlimmer. Wie gesagt 2 Minuten oder sind zu verkraften ohne das was passieren sollte. Wenn es länger wird, hat es unschöne Folgen.

Das Tattoo ginge innerhalb kürzester Zeit total kaputt. Und wenn man mit einem nicht abgeheiltem Tattoo sonnen geht, kann sogar die Haut dauerhaft schwer geschädigt werden, was leicht Narben und Schlimmeres zur Folge hat. Um konkret auf deine Frage zu antoworten: das Schlimmste wäre eine Hautnekrose in Folge Verbrennungen 3. Grades und evenutell auch noch Hautkrebs.

Aber wie gesagt, bisher ist bei dir ja nichts passiert. In einer Woche kannst du das Tattoo auch endlich mit Sonnencreme Schutzfaktor 50+ eincremen und dann normal draußen rumlaufen ohne eine Gefahr. Natürlich sollte das Tattoo weiterhin noch bedeckt werden (wobei dann ein normales T-Shirt reichen würde) und, wie in meiner Antwort schon geschrieben, Sonnenbaden geht natürlich noch garnicht.

0
@Pluton89

Vielen dank fuer deine  klasse hilfe und ja werde ich vermeiden ^^

0

Hallo @pluton89, ich habe eine ähnliche Frage, mein tattoo ist jetzt 5 Tage alt und es sind auch nur ganz feine Linien ohne Schatten oder ähnliches. Da es morgen sehr heiß ist würde ich gerne an den See fahren und deswegen frag ich mich ob ich mich Sonnen dürfte wenn ich das tattoo gut abkleben würde mit Pflastern oder ähnlichen Dingen?

0
@lolitass

Hi, auch wenn es für heute nicht mehr reicht, aber immerhin für die Zukunft:

Egal wie klein, fein, zart oder sonst was ein Tattoo ist, die ersten drei Wochen darf man damit garnicht in die Sonne. Es kommt nicht auf die Größe der Verletzung (etwas anderes ist ein Tattoo für den Körper nicht) an. Darum gelten die Dinge, die ich geschrieben habe, auch für feine/kleine Tattoos wie deines.

Wenn man nun trotzdem auf Teufel komm raus zum See o.ä. möchte, dann muss man ein frisches Tattoo so gut abdecken, wie es nur geht. Sofern man keine spezielle UV-Kleidung hat, muss man schon was auffahren. Selbst ein T-Shirt mit Pullover drüber wäre nicht ausreichend. Theoretisch könnte man das Tattoo mit einem Pflaster oder Frischhaltefolie schützen und dann noch mit Alufolie (die dürfte alles abhalten) bedecken. Das Problem dabei ist, dass an das Tattoo Luft muss und es nicht aufweichen darf. Besonders an heißen Tagen wie heute, kann es sehr leicht aufweichen.

Fazit: Du hast dich für ein Tattoo entschieden und wenn du noch länger was davon haben möchtest, muss das Tattoo die nächsten drei Monate an erster Stelle stehen, mit entsprechenden Konsequenzen. Ich kann dir ansonsten nur noch UV-Ärmel empfehlen. Wenn du von denen zwei Lagen über das Tattoo legst, dürfte nichts passieren. Sofern das Tattoo nicht am Arm oder Bein ist, kannst du dir aus so einem Ärmel auch entsprechende Stücke ausschneiden.

Alles Gute :)

0

nachstechen trotz silberhaut

Ich hab vor 2 wochen und 4 tage ein tattoo stechen lassen. Der tattoo wierer hat gesagt ich soll nach 3-4 wochen zu nachstechen kommen. In 2 tage hätte ich vor zum tattoowierer zu geern.aber wenn ich das tattoo ins licht halte glänzt es ich gehe davon aus dass das die silberhait ist. Jetzt meine frage kann ich trotz der silberhaut nachstechen?

Lg :)

...zur Frage

Mit nachgestochenem tatoo schwimmen gehen?

Ich habe mir ein kleines tatoo am handgelenk stechen lassen, danach durfte ich 2 wochen nicht schwimmen gehen. Inzwischen ist es gut abgeheilt. Gestern musste ich dann zum nachstechen, weil einige stellen des tatoos sehr ausgeblichen waren (es waren nur kleine und sehr wenige stellen) . Meine frage ist ob ich jetzt nach dem nachstechen wieder 2 wochen nicht schwimmen gehen darf oder ob es kein problem ist ? ( mein tatoowierer hat in sachen schwimmen gehen nichts gesagt, sie meinte nur das ich die stellen gut eincremen soll)

...zur Frage

Schwimmen nach Tattoo?

Hab mir jetzt vor 2 Wochen ein Tattoo stechen lassen, wann darf ich wieder schwimmen gehen?

...zur Frage

Nach frischem Tattoo duschen?

Hallo,

Ich hab mir gestern ein Tattoo auf der Brust stechen lassen, soweit alles ok.

Ich Creme es derzeit entweder mit Vaseline oder Bepanthen ein. Mir wurde empfohlen die ersten Wochen nicht schwimmen zu gehen o.ä. und kein Fitness zu machen.

Duschen sei ok.. nach ca. 24 Std. nach dem stechen, war ich mich mit lauwarmen Wasser abduschen und kurz über das Tattoo.. das sagte auch ein Freund, der bereits Tattoos besitzt, es sei ok. (Natürlich ohne Duschgel etc. nur warmes Wasser)

Beim abtrocknen hab ich die Stelle ganz sanft abgetupft und bemerkte, dass fast nichts.. aber es war Farbe am Handtuch und bemerkte auch das dass Tattoo etwas "verwischt" oder auch ein wenig Farbe AUF der Haut befindet, was sich auch wegwischen lässt..

Aber ist das normal?? Ist das vll Restfarbe die raus kommt / muss.. um Anzurufen ist es jetzt zu spät zum Nachfragen. Würde mich sehr über eine Rückmeldung freuen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?