Auch wenn es schon ein paar Jahre her ist, aber es landen vermutlich immer mal wieder Leute hier. (so wie ich :D )
Ich trage seit Jahren Iro. Dafür suche ich immer mal wieder nach neuen Gels, mit denen es vielleicht leichter oder günstiger geht.
Momentan kenne ich nur ein absolut verlässliches Haargel, mit dem man problemlos Iros mit 15cm Länge o.ä. stylen kann. Es handelt sich um das Tigi Bed Head Hard Head Mohawk Gel. Ist zwar nicht ganz billig, aber es funktioniert perfekt.
Man kann nen Iro auch in Schichten aufbauen. Zuerst das Hard Head Gel für den Grundhalt und die Form. Dann kann man z.B. Wella Flubber Gel drüber geben, für stärkeren Glanz bis hin zu Wet-Look. Und wenn man quasi Leuchten möchte, kommt dann noch ein Glanzspray z.B. Lee Stafford drüber.
Alternativ kann man auch mit einer teuren Strukturpaste mit starken Halt beginnen und danach mit Hard Head weiter machen.

Viel Spaß und immer schön stachelig bleiben :D

...zur Antwort

Auch wenn dich nur Antworten interessieren, die deinen Irrglauben unterstüzten, ist es wichtig hier für andere Leute die real existierenden Sachverhalte darzulegen. Dies wurde von vielen anderen hier bereits umfassend getan.

Es gibt aber u.a. noch eine simple Sache, die deinen Irrglauben widerlegt. Die von dir herausgepickten Punkte wurden ja umfassend widerlegt. Dazu ist noch zu ergänzen, dass u.a. Affen viele sehr komplexe und extrem anspruchsvolle Dinge können. Um nur mal einen bekannten Affen zu nennen: https://de.wikipedia.org/wiki/Kanzi_(Bonobo)

Wenn du dich irgendwann mal wirklich damit befassen möchtest, dann solltest du dir die dreiteilige Doku Affenwelten ansehen. Besonders der dritte Teil bezüglich der "Frage" sehr interessant.

Ich wünsche dir, dass du irgendwann aufwachst und in der Realität lebst. :)

...zur Antwort

Bis UV-Tattoos ausgereift sind, wird es leider noch etliche Jahre dauern. Auch ich möchte z.B. mein Backpiece später damit ergänzen lassen. ich habe mich lange mit dem Thema beschäftigt und in den nächsten Jahren wird es noch keine vernünftige Lösung geben. Die Farben sind sehr experimentell und vorallem in Deutschland ansich nicht zugelassen. Ich kenne zwar recht gute Studios in Deutschland, die das machen oder gemacht haben, aber immer mit voller rechtlicher Absicherung usw.

Und wie hier schon geschrieben wurde: Die Farben, die bisher verwendet werden, vergilben und hinterlassen unschöne Stellen. Auch sind sie völlig anders zusammengesetzt als normale Tätowierfarben. Das ist pure Chemie. Man muss mal beobachten wie sich die Forschung bei den "Kugelfarben" entwickelt. (Farbe die in winzige Kugeln eingeschlossen wird. Die Kugeln werden dann in die Haut gestochen)

Fazit: Auch wenn es sehr interessant ist, aber es wird noch viele Jahre dauern, bis man halbwegs sichere Farben haben wird. Darum lass es sein.

Du kannst auch gerne mal bei Tattooscout nachlesen, dort hatten wie die Diskussion schon öfters.

...zur Antwort

Ich verweise schonmal auf die Antworten von IanGaepit und GoodFella2306.

Es gibt aber noch Ergänzungen. Grundsätzlich geht es bei weit über 90% der Fälle darum, die Konsequenzen für die eigenen Fehler nicht tragen zu müssen. Das geläufigste Beispiel sind Schulden.

Die Lügen der Reichsideologen, denn nichts anderes sind deren Aussagen (sie wurden unzählige Male widerlegt/aufgedeckt), haben ihren Ursprung in den 1980er Jahren. Damals sind sie aus den ultra-rechten entstanden. Bei den Reichsideologen gibt es etliche verschiedene politische, religiöse, spiritistische uvm Ausrichtungen. Die Gemeinsamkeit liegt in der Ablehnung aller Gesetze die ihnen nicht passen und damit auch der BRD. Was bei solchen Leuten leider sehr weit verbreitet ist, ist Rassismus, Fremdenhass und Antisemitismus. Und einige der Leute sind sehr gefährlich. Wir mussten leider schon mehrfach sehen, wozu diese Leute fähig sind. Auch ist noch zu erwähnen, dass fast jeder Reichsideologe einen (Gruppen)"Führer" hinterherläuft und diese Gruppenführer sind quasi allesamt Betrüger, die ihre Anhänger ausnehmen. Sowie dann kein Geld mehr bei den Opfern zu holen ist oder sie vor Gericht müssen, werden sie fallen gelassen und fortan ignoriert. Zu diesen Betrügern gehören z.b. Mustafa Sürmeli, Peter Frühwald, Rüdiger Klasen/Hoffmann oder Detlef Schäbel.

Auch Leonard Coldwell ist dort anzusiedeln. Allerdings ist sein Ziel nichts anderes als Geld und Anbetung. U.a. sein Betrug von der Krebsheilung hat leider schon etliche Todesopfer zur Folge gehabt. Sein Dr. Titel ist z.B. frei erfunden.

Wenn du dich mal näher mit dem Thema beschäftigen möchtest, dann findest du hier ein ausgezeichnetes Buch über Reichsbürger, samt Widerlegung der Lügen: https://www.sonnenstaatland.com/aufklaerung/vorwaerts-in-die-vergangenheit-buch/

...zur Antwort

Auch wenn dir meine Antwort wohl nicht passen wird, aber alles andere wäre verantwortungslos:

Sag den Termin unbedingt ab. Es gibt so viele Dinge die bei dir im Moment noch nicht passen. An erster Stelle ist dabei der Tätowierer zu nennen. Ich kann dir jetzt schon Brief und Siegel darauf geben, dass er oder sie keine Ahnung vom Tätowieren hat. Kein guter Tätowierer würde einem Tattooneuling direkt den ganzen Arm tätowieren. Erst recht nicht, wenn es um ein Coverup für Narben geht. Das können in ganz Deutschland nur sehr wenige Tätowierer! Die Gesamtanzahl dürfte immernoch unter 20 liegen. Solch ein Narben-Coverup braucht zwingend sehr sehr viel Vorbereitung mit mehreren Beratungs- und Planungsterminen. Dazu kommen noch 1-2 Arztbesuche, bei denen du für den Tätowierer wichtige Dinge erfragen musst. Narben-Coverups gehören mit Abstand zu den schwierigsten Dingen für einen Tätowierer. Jeder Fall ist sehr individuell, es kommen nicht viele Tattoostile in Frage und es gibt mehrere Risiken, über die der Tätowierer aufklären muss und die er mit sehr sehr viel Erfahrung minimiert. (U.a. wird dann mit einem kleinen Teil des Tattoos angefangen, um zu sehen wie deine Narben reagieren. Wenn sie schlecht reagieren, hast du nur ein kleines Tattoo was nicht optimal aussieht, wenn alles gut ist, wird der Rest gemacht)

Jede deiner Fragen zeigt leider ganz deutlich, dass du dich leider noch nichtmal ansatzweise genug informiert hast. Es geht nicht darum dich irgendwie zu ärgern oder dir sonstwas böses zu wollen, sondern einzig und allein darum, dich vor einem riesen Fehler zu bewahren, den du später nicht mehr korrigieren kannst.

Ich bitte ich wirklich inständig, den Termin abzusagen und die Umsetzung etwas zu verschieben, bis alles zu 100% sicher ist. Du hast nur eine Chance und die muss sitzen. Das Tattoo bleibt für immer (wegen den Narben lässt es sich später weder korrigieren, geschweige denn Lasern), weshalb die Vorbereitungszeit egal sein muss.

Ich bin seit Jahren in einer sehr großen Tattoocommunity aktiv, bei der wir schon mehrfach fälle wie deinen hatten. (Die Community hat "Scout" im Namen) Die Leute, die sich vorher u.a. bei uns ausführlichst informiert haben, hatten hinterher großartige Ergebnisse, mehrere die erst hinterher zu uns kamen, hatten leider auf Lebenszeit ein versautes Tattoo und waren kreuzunglücklich.

Also bitte mach das einzig richtige für dein Glück und deine Zukunft und verschiebe die Umsetzung bis du alles optimal vorbereitet hast.

Und nun noch die Antwort auf die Fragen: Es gibt nur eine richtige Pflege, und das ist die, die dir den Tätowierer sagt. Nur seine Meinung zählt. Bei den Beratungsterminen wird dir seine Pflegeanleitung erklärt und eventuelle Fragen beantwortet.

Wenn du Fragen hast, kannst du mich jeder Zeit kontaktieren. LG und alles Gute.

...zur Antwort

Also DAS Tattoo hat dein Schwager garantiert nicht auf seinen Rücken. Ich weiß wer das gestochen hat und ich weiß wie viel er für sowas nimmt. Solch ein Realistic-B&G-Backpiece kostet um die 6000€!

Aber das hier ist es nur eine Trollfrage... Irgend ein Verwandter hat natürlich so ein berühmtes Tattoo und das natürlich auch für einen Spottpreis. Achja und der soll dann auch noch viel zu hoch gewesen sein. Mit 500€ kommst du gerade mal drei Stunden weit, aber keine 40-80 Stunden für ein Backpiece...

...zur Antwort

Das macht absolut nichts! Wichtig ist, dass du gut ausgeschlafen hast, gut gefrühstückt und viel getrunken hast. Außerdem solltest du auch während des Tätowierens viel trinken und immer wieder ein Stück Traubenzucker essen. Dann kann nichts schief gehen, sofern du einen guten Tätowierer hast. Ich hoffe sehr für dich, dass du dir einen wirklich guten Tätowierer ausgesucht hast.

Wenn du noch Fragen hast kannst du mich jeder Zeit kontaktieren.

...zur Antwort

Genau Angaben kann man zu sowas nicht machen, da es viele Faktoren gibt die den Preis beinflussen. Nur der Tätowierer kann dir sagen wie viel es kosten wird. Alles was man dir sonst sagen kann, sind Erfahrungswerte.

Bei einem solch kleinen Tattoo wird vermutlich eine Pauschale gemacht. Die wird ca. zwischen 70€ und 120€ liegen. Das Motiv ist aber absolut schrecklich. Es ist absolut langweilig und eines der Massentattoos überhaupt. Such dir dann bitte wenigsten einen wirklich guten Tätowierer.

...zur Antwort

Das sieht ganz normal aus. Das Tattoo ist zwar nicht gerade überragend gestochen, aber die Heilung sieht normal aus. Bei jedem dauert die Heilung unterschiedlich lange. Es ist nicht ungewöhnlich, dass bei manchen Stellen die alte Haut erst noch 3 Wochen oder später abgeht. Ich kenne auf Fälle, da ist das letzte Stück nach 3 Monaten abgegangen. Es dauert solange wie es dauert. Du brauchst dir keine Sorgen machen. Wichtig ist nur, dass du es weiterhin vernünftig pflegst (passende Bodylotion) und nicht an dem Tattoo herumkratzt o.ä.

Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich jeder Zeit kontaktieren.

...zur Antwort

Ein Gedenktattoo ist eine schöne Idee (trage selber eines), egal ob jetzt für einen Hund oder Menschen. Dieses aber in Form von Zahlen und Buchstaben umzusetzen finde ich schrecklich.

Es gibt so viele schöne Möglichkeiten für Tattoos. Bei dir als Frau, bei der es um ein Gedenktattoo für einen Hund geht, kommt mir direkt ein Watercolour-Tattoo in den Sinn. Du könntest damit ein Bild deines Hundes stilisiert darstellen lassen. Und wenn du dann noch den Namen und das Datum dazu möchtest, könnte das z.b. dezent als Negativraum in der Farbe dargestellt werden. Was ich an der Watercolour Sache so schön für diesen Fall finde, ist dass es die Verspieltheit des Hundes widerspiegeln kann und zudem ein fröhliches Bild deines Hundes darstellt. So wäre es ein schönes und "freudiges" Gedenken an all die schönen Zeiten und keine traurige die immer nur an seinen Tod erinnert. Oder du gehst in eine andere Richtung mit einem Realistic Tattoo. Dabei kannst du dir ein Bild von deinem Hund nahezu 1:1 tätowieren lassen. Oder oder oder...

Wenn du Fragen hast, kannst du mich jeder Zeit gerne kontaktieren. Ich werde auf diese Frage die nächsten Tage auch noch ein Auge haben.

Und zum Schluss noch mein Beileid zum Verlust deines Hundes.

P.S. Ich habe schon viele Gedenktattoos für Hunde gesehen.

...zur Antwort

Du hast leider nicht geschrieben, welcher Tattoostil es werden soll. Darum geb ich dir jetzt erstmal breiter gefächerte Namen. Du wirst für ein gutes Tattoo aber wahrscheinlich ein Stück fahren müsse, was aber kein Problem sein sollte da es ja für immer ist. Die Folgenden sind alles super Tätowierer, die alle sehr angesehen sind und großartige Tattoos stechen.

  • Der mit Abstand beste Tätowierer ist "Mirel" von Mirel Tattoo Mannheim
  • Und ebenso gut Marcuse von Smilin' Demons Tattoo Mannheim
  • Absolut Tattoo in Heidelberg
  • Tom Schehr von Körperkunst Tattoo in Karlsruhe
  • Checker Demon Tattoo in Stuttgart - besonders Luke Atkinson
  • Five Daggers Tattoo in Stuttgart - besonders Marc Alter
  • Black Thorn Tattoo in Stuttgart
  • Wilde Dreizehn Tattoo in Esslingen - besonders Maik Frey
  • Lonien, Oliver Tätowier Studio in Trier
  • Chris Block von Fallout Tattoo in Münzenberg
  • Ralf Nonnweiler von NoArts Tattoo in Neunkirchen

So... Das wären erstmal ein paar Studios. Wenn du noch mehr möchtest oder generell noch mehr Top-Tätowierer für den von dir gewünschten Stil, dann sag mir bescheid. Die Liste gerade hat mich weit über ne Stunde gekostet, also bitte auch lesen ;)

Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich jeder Zeit sehr gerne kontaktieren.

...zur Antwort

Ein zwei Centimeter kleines Tattoo ist unsinn. Das solltest du direkt sein lassen. Entweder für immer oder bis du so weit bist ein Tattoo zu tragen. Die Kosten kommen dann auf den Tätowierer an, sowie auf viele andere Faktoren.

Bei solch einem winzigen Tattoo wird es aber wohl auf einen Pauschalpreis hinauslaufen. Der liegt zwischen 50€ und 120€ in etwa.

...zur Antwort

Ein Piercing kannst du dir ruhig machen lassen.

Von einem Tattoo rate ich dir in deinem Alter aber massivst ab. Bitte tu dir das nicht an. Und bitte erst recht nicht solche 0815 Ars*hgeweih-Sterne die auf dem Bild auch noch absolut grauenhaft verpfuscht gestochen sind. Wie heißt denn der Tätowierer? Mich würde mal interessieren, wer minderjährige Mädchen tätowiert. Ich kenne nämlich keinen auch nur halbwegs guten Tätowierer der sowas machen würde.

Und das der Sommer für dich dann auch gelaufen ist, ist dir doch bewusst oder? Die folgenden Dinge sind dir dann doch garantiert alle bewusst und über Tattoos usw hast du dich doch bestimmt auch intensiv eingelesen und informiert...:

In die Sonne darfst du mit dem frischen Tattoo überhaupt nicht, auch nicht für 2 Minuten. Nach drei Wochen kannst du mit dem Tattoo normal rumlaufen wenn du Sonnencreme Schutzfaktor 50+ drauf hast und die Sonne nicht draufknallt. Richtiges Sonnenbaden kannst du erst nach drei Monaten, aber da auch nur mit Schutzfaktor 50+, was übrigends für den Rest deines Lebens gilt. Hält man sich nicht an die Angaben, geht das Tattoo innerhalb kürzester Zeit total kaputt. Und wenn du mit einem nicht abgeheiltem Tattoo sonnen gehst, kannst du sogar deine Haut dauerhaft schwer schädigen, was leicht Narben und Schlimmeres zur Folge hat. Konkret kannst du dann eine Hautnekrose in Folge Verbrennungen 3. Grades und evenutell auch noch Hautkrebs bekommen.

Mit dem Tattoo schwimmen, so dass die Haut aufweicht, darfst du auch erst nach sechs Wochen. Das hat den Hintergrund dass ein Tattoo erst nach mindestens 6 Wochen im Inneren verheilt ist und es dauert ca. 3 Monate bis die Haut wieder so resistent ist, wie vor dem Tätowieren. Zudem hat Wasser auf Sonne die Wirkung eines Brennglases.

Ich hoffe inständigst, dass ich dich noch vor dem riesen Fehler bewahren kann.

P.S. Und nein ein Nasenpiercing tut kaum weh (3-4), ein Tattoo am Handgelenk oder Unterarm aber dafür extrem(8-9). Und nein, es gibt keinen Weg die Schmerzen zu reduzieren ohne dabei das Tattoo kaputt zu machen.

...zur Antwort

Der Stil in dieser Größe und in einer guten Qualität (nicht sowas Minderwertiges wie auf den Bild) wird in etwa 2000-3000€ kosten. Da spielen aber viele Faktoren eine Rolle. Wenn du dir wirklich sowas stechen lassen willst, dann sag bescheid und ich sage dir dann sehr gute Tätowierer dafür.


...zur Antwort

Normaler Weise solltest du keinen Abdruck hinterlassen, weil man zum Schutz des Tattoos die ersten Nächte eine Folie drum macht. Ebenso wenn das Tattoo z.b. am Bein ist und man zur Arbeit muss (weil man dummer Weise Urlaub für die ersten drei Tage nicht eingeplant hat ><). In der Zeit muss das frische Tattoo u.a. vor der Reibung der Hose und dem Dreck geschützt werden.

Ohne Folie ist ein Abdruck aber vollkommen normal. Das frische Tattoo verliert in den ersten Tagen noch sehr viel an überschüssiger Farbe. Wenn du ein Blatt Küchenpapier vorsichtig auf das Tattoo drückst, würdest du auch einen Abdruck bekommen.

Welche Pflege hat dir dein Tätowierer denn empfohlen? Die Pflege ist neben der Wahl eines guten Tätowierers das mit Abstand wichtigste bei einem Tattoo.

Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich jeder Zeit gerne kontaktieren.

...zur Antwort