Wie lange braucht es, um Keyboard spielen zu können?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mit Musikstück meinst Du vermutlich ein bekannt(er)es Lied, wenn Du wenig Zeit zum üben hast, wird das einige Monate dauern...

ich spiele Klavier, meine Fingern waren anfangs unbeweglicher als jetzt, aber eigentlich schon beweglich, ich habe mein erstes richtiges Stück nach ca. 3 Monaten gespielt, ein Musikstück, das aus ca. zwei Notenzeilen bestanden hat und wahrscheinlich niemand kennt, habe ich in meiner ersten Musikstunde gespielt

Kommt ganz auf die Person an. Mit Notenlesen können bist du natürlich klar im Vorteil, da dies grundsätzlich schneller geht, als es von z.B. youtube Videos zu lernen. Kann aber sein, dass es dir mit den Videos leichter fällt. Bei denen musst du halt gleichzeitig zum Spielen auch schon auswendig lernen und wenn dir dies schwer fällt, wären Noten schon eher zu empfehlen.

Dann gibt es Menschen, die eine grössere musikalische Begabung haben als andere, sprich, sich Melodien, Stücke etc. besser merken können, die sich physiologisch besser für ein Instrument eignen als andere etc.

Das wichtigste ist aber, regelmässig und möglichst effektiv zu üben. Meine Finger sind - obwohl ich jeden Tag übe - anfangs oft noch etwas ungelenk und noch nicht an die Tasten gewöhnt. Deswegen spiele ich anfangs immer was einfaches oder ich spiele das Stück, dass ich gerade übe, in einem langsameren Tempo. Je länger du übst, desto beweglicher und schneller werden deine Finger.

Es gibt verschiedene Übtechniken - Tonleitern und Etüden, was in keinem Fall schaden kann, aber nicht zwingend nötig ist, wenn du bekanntere Lieder spielen können möchtest und dich die klassische Richtung weniger interessiert. Ansonsten kannst du noch Takte wiederholt ein paar Mal spielen, einen Takt vor- und wieder rückwärts in einer Endlosschlaufe spielen, einen Takt langsam und dann immer schneller spielen (bis es nicht mehr geht und dann noch einmal etwas langsamer, nicht so langsam wie am Anfang), den Takt legato, staccato, portato, mit einem diminuendo oder crescendo spielen. Das alles lässt sich auch übertragen auf 2 Takte, 4 Takte, einen bestimmten Teil etc.

Ich würde dir empfehlen, zu versuchen, wenigstens einmal in der Woche oder so ein wenig zu spielen. So werden deine Finger nach und nach beweglicher. Eine Zeit intensiv üben ist sicher nichts Schlechtes, aber deine Finger werden nur beweglicher, wenn du sie immer wieder darauf trainierst und es kann gut sein, dass du Anfang Sommer recht Mühe haben wirst, dass deine Finger dir gehorchen. Wenn du jetzt schon ein wenig damit anfängst, wäre das sicher sinnvoller.

Ich bin 13 und spiele seit 8 Jahren klavier. Ich denke, du brauchst für dein erstes Stück vielleicht 1 Woche, wenn du jeden Tag 1h mind übst. Mit üben meine ich Tonleitern auf und ab spielen, Fingerübungen. Am wichtigen sind Tonleitern. Suche dir unterschiedliche aus und benutze immer die gleichen Fingersätze(wenn du es richtig lernen willst;)). Die Tonleitern kannst du dann 100 mal oder mehr am Gag auf und ab spielen. Dann wirst du immer schneller, aber es muss auch im schnellen Tempo alles richtig sein.
Wenn mal der Takt falsch ist und du dich immer 'verhädderst' hilft es taktisch zu spielen. Das heißt, dass du die Betonung auf jede 2. Note tust und sich dann die Melodie ändert. Immer abwechselnd betonen, du wirst sehen, es klappt danach viel besser

Ich hoffe ich konnte dir helfen:)

Ich  hab ein paar Monate gebraucht (ca.2-3)um someone like you zu spielen (also vor 2-3 Monaten habe ich angefangen allgemein mit Klavierspielen )allerdings habe ich vorher auch Flöte gespielt in kannte daher und von der Schule schon die Noten außerdem waren meine Finger durch das Flöte spielen auch nicht so steif .kleiner Tipp:am Anfang nicht zu viel von dir verlangen ,also du musst dass gleich am ersten Tag alles können

Ich hatte vor 7 Jahren 2 Jahre Klavier Unterricht auf einem keyboard .Da war ich 5. Jahre. Die Lehretin war nicht gut und ich habe in den 2 Jahren fast nix gelernt,also habe ich aufgehört. 2 Jahre später hab ich mein Keyboard com Dachboden geholt und bin auf den YouTube Kanal von Thomas Forschbach getroffen. Ich kann keine Noten lesen,aber dankt Thomas' Videos hab ich mir "River flows in you" ( Bestes Klavierstück !!), Für Elise, Last Christmas und Fluch der Karibik beigebracht. Letztes Jahr hab ich mir ein Klavier gekauft und bringe mir immer wieder was neues alleine bei. Bin jetzt 13 :)

Für das erste stück hab ich nicht mal eine Stunde gebraucht xD Und nein, meine Finger waren nicht unbeweglich

Was möchtest Du wissen?