wie lang kann ein dachel werden und sind alle dackeln so lang?

9 Antworten

Die sind unterschiedlich lang. Ich finde es nicht schön, wenn der Hund so lang ist und für den Hund ist es auch schlecht. Das geht sehr stark auf die Gelenke, da Omas Dackel ja auch noch oft fett ist (auf Grund der Leberwurst vom Tisch), hat der arme Dackel dann enorm viel zu schleppen.

Du kannst einen Dackel so lang züchten wie du willst, aber ich finde irgendwann kann man soetwas übertreiben. Die Hunde leiden darunter, deswegen würde ich soetwas nie unterstützen. Vom einem "längsten Dackel der Welt" habe ich noch nichts gehört.

Odie aus dem Film Garfield ist ein Mischling, deswegen ist er etwas "quadratischer".

Also langsam bin ich am verzweifeln. Kauf dir erst einen Hund, wenn du was über Hunde weißt. Und wer nicht mal weiß, was ein Dackel und was ein Beagle ist, dem wünsche ich viel Glück beim Eingang ins Tierheim.

Dackel, Teckel oder Dachshund, alles beschreibt ein und die selbe Rasse. Es handelt sich um einen kurzbeinigen, muskulösen, mit kräftigen Kiefern und einem Ausdrucksstarkem Blick, Jagdhund. Der Körper wirkt so lang, weil die Beinchen sehr kurz sind, Jedoch hat dieser Körper einen Sinn. Sie sind dazu gezüchtet worden in einem Dachsbau oder Fuchsbau eingeschlieft zu werden, die Beute aus dem Bau zu vertreiben oder zu erlegen und an die Oberfläche zu bringen. Deshalb hat diese Rasse auch einen gewissen "Dickschädel". Der Förster kann seinem Teckel unter dem Bau nicht helfen und keine Kommandos geben. Der Teckel muß von sich aus selbst handeln und denken. Leider sind Teckel mit sehr kurzen Beinchen und langem Rücken sehr anfällig für die geführchtete Teckellähme ( Bandscheibenvorfall). Deshalb ist der Teckel auch eigentlich kein Wohnungshund, da diese Rasse weder die Treppe rauf noch runter laufen sollte. Wobei das Rauflaufen nicht so schädlich ist wie das runterlaufen. Dort entsteht jedesmal eine Stauchung in der Wirbelsäule wegen den kurzen Beinchen. Ich hatte selber 16 Jahre einen Langhaar-Teckel. Den mußten wir immer die Treppen runter und rauf tragen. Und der Kerl wog 10 Kilo. Mein Teckel jedoch stammt von einer ehemaligen DDR Zucht. Dort war man vielmehr darauf bedacht gesunde Hunde zu züchten. Dort wurden die Teckel mit kürzeren Rücken gezüchtet und von stämmigeren Knochen und breiterem Brustkorb. In der ehemaligen DDR, wurde der Teckel meist nur von Förstern und Jägern gehalten. Da ist es wie mit dem D. Schäferhund. Die DDR Linie war wesentlichz robuster als die West-Linie. Leider konnte sich diese Linie nicht durchsetzen. Ich bin zwar im Wseten groß geworden, aber die Hunde in der ehemaligen DDR waren nun mal einfach robuster., LG spieli

Bobby gest.: 2006 - (Hund, Dackel) bobby - (Hund, Dackel)

Also vielleicht solltest du dich erstmal über Hunde generell informieren und zwar nicht indem du dir infos über einzelne Rassen im Internet ansiehst, sondern indem du dir ein Buch über Hunde generell kaufst und erstmal überlegst was für ein Hund überhaupt zu dir passt - denn jeder Hund hat bestimmte Ansprüche. Es kommt nicht nur darauf an was du willst, sondern was du dem Hund bieten kannst und speziell Dackel haben oft ein sehr großes Selbstbewusstsein und fordern ihren Besitzer sehr heraus. Ein Hund ist kein Spielzeug, er muss erzogen werden: zur Stubenreinheit, zum Alleinbleiben, zum Gehorsam - weißt du wie das theoretisch geht? Welche Arten von Hunderassen es gibt und was ihre einzelnen Aufgaben sind, bzw. die Rassemerkmale nach denen sie gezüchtet wurden? Nein? Dann ist es noch lange nicht an der Zeit zu überlegen welcher Hund es sein soll, sondern du hast noch genügend Zeit dich ausreichend zu informieren. Ob du dich ausreichend informiert hast kannst du anhand folgender Punkte feststellen:

  1. Du verstehst, dass man sich einen Hund niemals nur nach dem Aussehen aussucht.

  2. Du siehst Odie und erkennst, dass er auf jeden Fall etwas von einem Terrier hat, und dass er ein kleiner Hund ist (wenn dir ein Hund wie Odie zu groß ist, dann solltest du vielleicht überlegen ob ein Hund wirklich das richtige für dich ist - denn für die Größe gilt in etwa dasselbe wie für den ersten Punkt). Du erkennst, dass er wahrscheinlich kein reinrassiger Dackel ist (das Gesicht passt nicht ganz zu einem Dackel) er ist sicherlich ein Mischling mit Dackelanteil. Vieleicht eine Mischung aus Jack-Russel-Terrier und Dackel. Laut Film-Info soll es ein Beagle sein, was aber ganz sicher nicht stimmt. Die Rückenlänge passt nicht zu einem Jack-Russel-Terrier.

Suuuuuuuuuuuuuuuuuuper Antwort, hätte(habe ich auch bei seinen/ihren anderen Fragen) ich auch geschrieben!

:D

0

Der Dackel hat eine kurzbeinige, niedrige Gestalt mit einem lang gestreckten, schmalen, aber dennoch muskulösen Körper. Seine Größe wird nicht wie bei anderen Hunderassen mit der Widerristhöhe angegeben, sondern nach Gewicht und Brustumfang bemessen. Bei einem Gewicht von mehr als 7 kg für einen Rüden und 6,5 kg für einen Hündin und einem Brustumfang von mehr als 35 cm spricht man von einem Dackel, Zwergdackel haben einen Brustumfang von 30 bis 35 cm und ein Körpergewicht von 3,5 bis 4 kg, Kaninchendackel haben einen Brustumfang von weniger als 30 cm und ein entsprechend geringeres Körpergewicht.

http://www.cosmiq.de/qa/show/2480401/Wie-gross-wird-ein-Dackel/

deachel und dackeln konnte ich nicht finden!