Wie kriege ich raus von welchem Hersteller meine Geige ist?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Steg kann auch später ausgetauscht worden sein, der sagt schonmal gar nichts. Im Instrument drin klebt normalerweise ein Zertifikat, wenn du durch das linke F-Loch schaust siehst du dann einen kleinen Zettel da steht dann irgendwass von "fecit anno....in..."

Es kann aber auch durchaus vorkommen, dass da kein Zettel drin klebt oder dass er nachträglich gefälscht wurde. Das muss aber keinesfalls heißen muss dass das Instrument von schlechter Qualität ist. Der Name allein garantiert keine bestimmte Qualität. Dein Interessent soll sich gefälligst das Instrument selbst ansehen und ausprobieren um sich von der Qualität persönlich zu überzeugen. So läuft das in der Regel. Wenn er sich unsicher ist soll er einen Fachmann mitbringen. Ansonsten kann ein Besuch beim Geigenbauer weiterhelfen. Selbst ohne Zertifikat sollte ein erfahrener Geigenbauer an bestimmten Merkmalen der Bauart in etwa erkennen können wo es gebaut worden ist, in einigen Fällen auch wer es gebaut hat.

Was möchtest Du wissen?