Wie kommen Tischler zu dünnen Brettern (z.B. 10mm)?

11 Antworten

Tischler/Schreiner verwenden dazu Maschinen. Sie schneiden von Bohlen oder Brettern mit der Tischkreissäge die Formate, die sie brauchen. Je nach Gebrauchswert werden diese dann noch auf der Abrichte an zwei Kanten gerade und winkelig gestoßen, um sie dann mit dem Dickenhobel auf die gewünschte Stärke/Dicke zu bringen. Das geht je nach Maschine von 220-1,5 mm Stärke/Dicke. Breite Bretter werden vor dem Aushobeln ggf. noch verleimt. Dazu muß Holzqualität und Holzrichtung beachtet werden, damit das breite Brett nicht- übermäßig verzieht.

Die meisten Schreiner sägen sich ihre Formate aus dickeren Bohlen selbst und hobeln sie dann noch auf die gebrauchte stärke aus.Such dir einen Schreiner aus deiner Nachbarschaft und sprich mit Ihm.Ich habe die Erfahrung gemacht das Schreiner sehr gern behilflich sind wenn es um Holzarbeiten geht und billiger ist es auch als im Baumarkt.Und Du hast noch den Vorteil dir einiges vom Schreiner abgucken zu können

Moin, deine Frage ist nun 7 Jahre alt. Hast du inzwischen eine befriedigende Lösung gefunden? Auch ich suche Brettchen aus Buche 10mm stark, wie sie z.B. für Weinkisten etc. verwendet werden.

Gruß Reesolini

in vielen baumärkten oder beim holzgroßhändler gibt es dünne bretter oder platten, die müsstest du dann wahrscheinlich nur passend sägen, kannst dann aber fast alles verwenden

ich kann mir ehrlich nur vorstellen, dass solch dünne Latten auch bei Sägewerken hergestellt werden, aber dann eben nicht auf Standard-Einkauf, sondern nur auf Anfrage.

Was möchtest Du wissen?