Wie kann man verhindern, dass Brot schnell spröde und trocken wird?

3 Antworten

Auch ich habe sehr viel ausprobiert, vom Tupperbehälter(von denen ich normalerweise sehr viel halte)über Keramiktopf und auch Kühlschrank.Doch in der einfachen Plastiktüte hält sich das Brot am frischesten.Allerdings nicht in den Kühlschrank damit.

Der Grund, warum Brot 'alt', also trocken wird, ist nicht Austrocknung, sondern die Kristallisierung von Stärke. Diese nimmt nach dem Backen und Abkühlen Umgebungswasser (aus dem Brot) auf, dadurch wird das Brot 'trocken', auch wenn die Gesamtwassermenge nicht abnimmt.

Dagegen kann man nicht viel machen, ausser dem Brot eine geringe Menge Fett (oder industrielle Zusätze) zusetzen. Im echten französischen Baguette ist kein Fett enthalten, daher schmeckt es so besonders (im Vergleich zu deutschem Bäckerbaguette), muss aber mehrmals am Tag gebacken werden...

Der Kristallisationsprozess ist allerdings bei 4°C am schnellsten. Wenn man ein Brot in den Kühlschrank legt, 'trocknet' es also schneller aus - Das entspricht auch meiner Erfahrung, aber offensichtlich nicht der der anderen Antwortenden...

Ich würde sagen: Entweder in einer Brotdose/Brottüte bei Raumtemperatur aufbewahren oder nach dem Backen/Kaufen sehr zackig einfrieren und z.B. mit der Mikrowelle auftauen. Das hat sich bei mir bewährt.

meiner Erfahrung entspricht das auch

0

Das Brot in eine Keramikbrotdose geben und einen Apfel dazu legen. Das Brot hält sich dadurch länger frisch. Ich backe seit Jahren mein Brot selbst und habe damit gute Erfahrungen gemacht.

Was möchtest Du wissen?