Wie kann man Raupen bekämpfen?

3 Antworten

raupenbefall haut eine weide nicht um. wieden sind robust, ist natürlich unangenehm wenn sie auf eiunen fallen wenn man darunter steht. sinnvoller wäre es gewesen, wenn du erstmal nachgeguck hättest, welche art raupen es sind, es gibt ja auch geschützte arten oder welche die ein fachmann vernichten muss. so etwas kann ich nicht verstehen, raupen sind auch lebewesen genauso wie wir oder pflanzen. aber als bestrafung wirst du auch keien schmetterlinge in deinen garten haben. vorbeugen kann man höchstens mit raupenleimringen die um den baumstamm gelegt werden. ab märz meine ich.

Raupen bekämpfen? Wozu denn? Sie haben dir nichts getan. Und auch die Weide kann ganz gut leben damit. Ihr größter Feind ist nämlich der Mensch - und nicht die Raupen.

An der Weide findest du Raupen von über 60 Schmetterlingsarten, zum Beispiel Ringelspinner, Nagelfleck, Kleines Nachtpfauenauge, Pappelschwärmer, C-Falter, Trauermantel, Großer Fuchs, Maivogel, Schillerfalter, viel Spatterarten, Achateule, Buchen-Streckfuß, Kamelspinner. Modvogel, Erpelschwanz - viele Arten, die man nur ganz selten zu Gesicht bekommt.

Salweide ist die wichtigste heimische Futerpflanze für Schmetterlinsgraupen überhaupt. Aber nicht nur die Raupen brauchen sie. Die Kätzchen stellen in der blütenarmen Vorfrühlingszeit eine sehr wichtige Nahrungsquelle für Bienen, aber auch für die früh fliegenden Schmetterlingsarten dar, insbesondere für die ausgewachsenen überwinternden Edelfalter.

Laß die Raupen! Wer Schmetterlinge liebt, muss Raupen mögen.

Nur wenn man diese Raupen leben läßt, kann man … - (raupe, Insektenbekämpfung) … später diesen herrlichen Falter sehen: Ein  Trauermantel. - (raupe, Insektenbekämpfung)

Raupen sind doch nur ein Durchgangsstadium, irgendwann verwandeln sie sich in ein fliegendes oder krabbelndes Tier und verschwinden dann von selbst. Die meisten Bäume halten das aus. Es lohnt sich daher nicht, systemisch (= etwas ins Gießwasser tun) dagegen vorzugehen.

Wenn du nicht warten willst, kannst du sie höchstens absammeln oder die Weide kräftig schütteln, damit sie runterfallen (Bettlaken drunterlegen).

Was möchtest Du wissen?