Wie kann man gegen Rechtsextremismus vorgehen?

7 Antworten

Bessere Bildung!

Interessanterer Geschichtsunterricht, objektive politische Bildung bereits in der Pflichtschule, Ethikunterricht…

Um Rechtsextremismus einzudämmen, braucht es selbstbewusste, reflektierende Menschen, die im besten Fall Empathie für andere haben, (auch das kann man erlernen)…

objektive politische Bildung

Das würde den Nationalismus nur fördern. 

0
@ft6frd56d

Schmarren! Wieso sollte es das? Es ist ein Faktum, dass Akademiker eher linke Politik wählen, als ungebildete Menschen!

0

Bildung hat eher wenig mit rechtsextremer gesinnung zu tun. Sorry. Aber das ist zu einfach

0
@Pestilenz

Bildung hat sehr viel mit der politischer Gesinnung zu tun, da gibt es etliche wissenschaftliche Arbeiten dazu.

Um so weniger gebildet die Menschen sind, desto eher wählen sie eine Partei, die nichts draufhat, außer populistischer Hetze.

1

Schau mal beim Netz gegen Nazis oder beim Netzwerk für Demokratie und Courage oder vielleicht  auf unserer Homepage (Komplex-RLP) nach - dies sind nur Einige von sehr  vielen Möglichkeiten, ein bißchen Arbeit mußt Du Dir schon machen ;-) 

die  Studie zur Mitte im Umbruch2012 ergab, das eine Verharmlosung des Nationalsozialismus in den bürgerlichen Parteien / quer durch die Gesellschaft vertreten ist .. Angaben in Prozenten 

CDU/CSU 2...., SPD 3,3 ...,FDP 0 .. .Grüne 1 ... ,Rechte 31,3.... ,Nichtwähler 3,45..., Piraten 0...., Unentschlossene 2,3 

somit sollte man auch dort ansetzen, denn nur mangelnde Bildung ist nicht die alleinige Ursache. Es gehört da auch der Erziehungsstil zu , Eltern & Lehrer , die unbedingten Gehorsam gegenüber ihrer und einer  Autorität fordern , produzieren mehr rechte  Anhängerschaften...

die Ausländerfeindlichkeit bei den bis 30 jährigen wird mit 35,9 % angegeben , wenn die mehrfach arbeitslos waren/sind. Die haben auch 16,2 % ein  geschlossenes rechtsextremes Weltbild.

zusätzlich spielt die religiöse Erziehung auch eine Rolle .. es wird von den Anhängern/ Pro-  der Rechten keine Kritik an der christlichen Religion zugelassen , aber jeder Moslem  der  Taqqiya bezichtigt, d.h. der angeblich religiös begründeten und erlaubten Lüge und Täuschung gegenüber Nichtgläubigen. Somit wird jeder Moslem  zu einem  Agenten des Islam, den es zu bekämpfen gilt..

Du siehst, es müssen verschiedene Felder bearbeitet werden, um das rechtsradikale  Gedankengut /die Gesinnung von Grund auf zu verhindern  um  Menschen auf  humanitäre Bahnen zu führen  .. 

es sollte Ausländerfeindlichkeit/ Islam-  sind der  heutige Rassismus stärker in den Schulen behandelt werden!

Durch Aufklärung.

Wenn diejenigen aber zu dumm sind, dann wird das nicht klappen, dann helfen nur besonders harte Strafen im Fall von illegalen Taten.

Sowas wird es immer geben. Gab es immer. Und wird es immer geben.

Das einzige was man tun kann ist diese gruppe klein zu halten.

Aber ausrotten wird man es niemals können.

Egal wie sehr man die leute bildet (es gibt genug gebildete bei rechtsextremen) oder den wohlstand fôrdert oder sonstwas.

Der mensch ist einfach zu verschieden in allen dingen als das eine art quasi ausrotten kann.

Genauso gehört es zu menschlichen vielfalt. Da gehört negatives nunmal genauso dazu.

Nur wer sagt eben das "das" oder "das" negativ ist ? 

Der momentane mainstream ? Die gesellschaft ?

Alles hat macken und des einen freud ist des anderen leid.

Das ist so.

Was möchtest Du wissen?