Wie kann man einen Zufallsgenerator am Computer selbst machen?

5 Antworten

hallo SinyUmbreon, jede moderne Hochsprache hat auch Funktionen für Zufallszahlen an Bord.

In Object-Pascal zb würde eine Zufallszahlenausgabe so aussehen: 

var I: Integer;

begin Randomize;

for I := 1 to 50 do begin { Ausgabe an zufälligen Positionen im Fenster }

Canvas.TextOut(Random(Width), Random(Height), 'Boo!');

end;

end;

Wobei hier Ramdomize initialisiert, und Random() der Zufallszahlengenerator ist.


<!DOCTYPE html>
<html>
<head>
<script type="text/javascript">
/* by RakonDark for gutefragen.de
einfach in eine Textdatei kopieren
und als HTML abspeichern
*/
var erste=new Array('Hund','Katze','Maus','Ratte');
var zweite=new Array('Schwanz','Fuss','Hand','Kopf');
function zufall() {
document.getElementById('einszwei').innerHTML = erste[Math.round((Math.random()*(erste.length-1)))]+zweite[Math.round((Math.random()*(zweite.length-1)))];
}
</script>
</head>
<body>
<button onclick="zufall()">Wort erzeugen</button>
<p id="einszwei"></p>
</body>
</html>

Haha diese Credits :)

0
@Reyha24

ist ja schon uralt , von wer-weiss-was , einfach umgeschrieben . Für rückfragen ganz sinnvoll . dafür hab ich die email weggelassen .

0

Wow, danke!

Funktioniert perfekt, vielen, vielen Dank!

1

Der Titel trifft es wohl nicht ganz.

Einen Zufallsgenarator selbst zu schreiben und die Zufallsfunktion einer Programmiersprache aufzurufen sind zwei paar Schuhe.

Für Zufallszahlen aus verschiedenen Programmiersprachen verwendet man die API (Application Programmer Interface) oder zu Deutsch die Programmierschnittstelle.

Javascript: Math.random();

Java: Math.random();

Python: random();

Wenn Du jedoch wirklich einen Zufallszahlengenerator schreiben willst (was aus dem Fragetext jedoch nicht herauskommt, sondern eben nur im Titel so steht), dann empfehle ich die "Lineare Kongruenzmethode":

http://www.programmieraufgaben.ch/aufgabe/lineare-kongruenzmethode/qqrcbps2

Einfach mit verschiedenen a, b, m und x0 ausprobieren. Kommen jedesmal ganz andere Arten von Zufallszahlen heraus. Sehr lange Zufallszahlenketten erhältst Du z. B. mit den Zahlen

a=11, b=13, und m=2 000 000 011

Viel Spaß beim Experimentieren.

Falls du dich mit Excel auskennst, kannst du es dort machen, das wäre wohl die einfachste variante.

Damit kenn ich mich leider nicht aus^^

Ich hab das nichtmal ich hab OpenOffice Calc...

Aber danke für die schnelle Antwort trotzdem!

0

Mit einer höheren Programmiersprache geht das ganz einfach :) C# würde ich da empfehlen. Gruß :)

Ganz einfach war vielleicht etwas unpassend. Damit ist es möglich :)

0

Was möchtest Du wissen?