Wie kann man auf "Knopfdruck" weinen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

nimm schauspielunterricht! ich bin schauspielerin und habe in new york method acting studiert. was wir tun ist (extrem abgekuerzt) das:

sich nicht aufs ziel "weinen" zu konzentrieren, sondern 1. suche dir eine situation aus, die vor mindestens 8 jahren geschehen ist und schliesse deine augen und erlebe diese nochmals, mit jedem detail! was dabei super wichtig ist, ist, dass du dich auf deine SINNE konzentrieren musst und nicht auf die "geschichte" oder die richtigkeit der geschehnisse.. versuche zu riechen, wie es gerochen hat, wo es passiert ist. ist es warm oder kalt, was hoerst du (und versuche es zu hoeren) mach die ganze umgebung so klar wie moeglich, dass du jedes detail siehst, riechst, hoerst, schmeckst und fuehlen kannst (ertaste den tisch an dem du sitzt in deinem erlebnis z.bsp.)

und dann musst du das ueben. versuche verschiedene dinge und situationen aus, traurige geschehnisse aus der vergangenheit koennen uns ploetzlich auch wuetend oder auch zum lachen bringen. wenn du dann eine situation hast, die dich jedesmal zum heulen bringt, kannst du abkuerzen, sodass du z.bsp. nur noch den tisch in gedanken anfassen musst oder das lied hoerst und den wind von dieser situation und schon weinst du, weil dein koerper gelernt hat auf diese impulse mit weinen zu reagieren..

erfordert viel ueben, geduld, und vorallem dies ist eine extreme abkuerzung :) (du musst zuerst die ganze umgebung erkunden, jedes deail und sitz dabei in ruhe mit geschlossenen augen! erst nach ca. 20 minuten kann die situation, dre streit, oder was auch immer geschehen und auch dort, mache bewegungen mit deinen armen und versuche die tischplatte wirklich zu fuehlen, such nicht die worte die gesprochen wurden sondern hoere die staerke und hoehe und tiefe der stimme z.bsp. ..) lg

Danke, deine Anwort hilft mir wahrscheinlich echt weiter:) Ich teste das mal, wenn ich Zeit hab;)

0
@user2079

Ich hab es geschafft...zwar nur einmal...und ich hab mir neben bei noch nen trauriges Lied angemacht, dass mich noch zusätzlich an die Situation erinnert, aber wie auch immer, es hat geklappt!:)) freu

0
@user2079

super! jetzt musst du s nur noch trainieren, bis du's 1. auf knopfdruck kannst und 2. dass du's kontrollieren kannst, d.h. das du nicht total mit den nerven am boden zerstoert bis und total traurig sondern, dass dus soz. ein und ausschalten kannst!! :) *stolz Lg

0
@schwanmanon

das is echt ne sehr gute antwort und ich kann mir richtig vorstellen dass des klappt...aba die dinge die ich schlimm finde sind in den letzten 5 jahren passiert...und nich vor 8 jahren...was mach ich jez müsste doch auch damit gehn oda??

0

Wenn du ein oder mehrere Tiere hast, z.B. zwei Mäuse hast, musst du dir vorstellen, wie eins dieser süßen Dinger eines Tages tot im Käfig liegt! (Das klappt bei mir immer) Oder dein herzallerliebster Vater, der dir das Auto und den Führerschein für dich bezahlt hat und nun tot ist...

Solche Gedanken bringen ein Auge ziemlich schnell zum Wasser lassen.

Ich weiß du hast gesagt, dass es bei dir nicht hilft, an etwas trauriges zu denken. Aber dein eigentliches Problem ist, dass du dich nicht in die Lage hineinversetzen kannst. Denke immmer genau daran, wie schlimm dass, an das du denkst, für diese Person sein muss und was die aushalten muss und dann stelle dir vor, dass DU diese Person bist. Habe ich mir selbst so beigebracht und schaffe es nun innerhalb von zehn Sekubden, zu weinen. Hat vielleicht nicht mal einen Tag gebraucht. Antwort kommt spät aber die Antworten hier sind entweder nutzlos oder man braucht viel zu lange, um es zu können.

Was möchtest Du wissen?