Wie kann ich Motive wie Wasser mit der Kamera 'einfrieren'?

Wasser 'eingefroren' - (Wasser, Fotografie, Blende) Wasser 'eingefroren' - (Wasser, Fotografie, Blende)

5 Antworten

Mit einem (oder mehreren) Blitz(en) geht das am besten. Aufgrund der sehr kurzen Abbrenndauer des Blitzes werden die Bewegungen eingefroren. Die Verschlusszeit ist dabei insbesondere bei abgedunkelten Zimmer zweitrangig, weil der Blitz das Hauptlicht ist.

danke, sonen externen Blitz wollte ich mir eh holen.:)

0

Das hängt natürlich auch von der Beleuchtung und der eingestellten Empfindlichkeit ab (ISO-Zahl). Ist die Bildfäche sehr dunkel, dann kann trotz hoher Blende nicht genug Licht aufgenommen werden. Ein lichtstärkeres Objektiv kann da natürlich helfen.

Vielleicht wäre noch die Frage, ob du Verschlusszeit und Blende beide manuell einstellst oder die Verschlusszeit vorgibst und die Kamera sucht sich die richtige Blende automatisch. Letzteres wäre vermutlich besser.

GoehteDresden hat gesagt, es hat auch das Standartobjektiv (wie ich) und diese Bilder haben bei ihm auch geklappt. also müssten die bei mir ja auch eigentlich gehen? welchen ISO-Wert muss ich denn da einstellen?

ich stelle beides Manuell ein.

0

Wenn die Bilder zu dunkel sind, dann hast du entweder ein viel zu langes Objektiv oder die Verschlusszeit ist zu kurz bzw. die Blende ist zu klein eingestellt.

Du kannst eine 50mm Festbrennweite (1.8) nehmen (besitze ich auch). Bei mir hat es aber auch immer mit einem Normalobjektiv (18-55mm) geklappt.

Verschlusszeit kurz = Blende muss größer sein. Verschlusszeit lang = Blende muss kleiner sein.

das f/1.8 wollte ich mir auch besorgen. ich habe auch das Standartobjektiv..ich versuch das nacher mal. vielleicht kannst du mir ja Werte für ein perfektes Bild geben? (Verschlusszeit + Blende). wenn meine Blende f4.5 oder sowas ist...wie lang muss die Verschlusszeit dann sein?

0
@weiweix3

Ich habe es auch nur durch ausprobieren herausgefunden. Dabei lernt man mehr als durch "vorsagen". :-)

0

Was möchtest Du wissen?