Wie kann ich meinen Lattenrost versteifen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sie benötigen eine Stützstruktur, die am besten an den Beinen zu befestigen ist. Diese sollte aber die Elastizität nicht schwächen. Auch kann jede Latte einzeln versteift werden, sei es durch das Anbringen von Stützlatten oder andere Versteifungsmaßnahmen.


Hallo Schnoofy,

entweder willst Du Deinen Lattenrost versteifen, weil er inzwischen "ausgeleiert" ist oder weil Dir Dein Bett nicht hart genug vorkommt.

Ein gutes Bettsystem (Unterfederung, Matratze, Kopfkissen, Zudecken) ist dann gut, wenn Deine Wirbelsäule entlastet wird und Deine Muskulatur entspannen kann. Dafür sollte Deine Wirbelsäule, wenn Du auf dem Rücken liegend schläftst, die natürliche S-Kurve beschreiben (die sie auch im Stehen einnimmt) und in Seitenlage sollte sie eine Gerade bilden.

Dazu muss Dein Körper unterschiedlich tief einsinken können und Dein Körpergewicht sollte gleichmäßig über die ganze Körperfläche verteilt sein - und das obwohl Du an Beinen, im Beckenbereich, an den Schultern und im Nacken-Kopf-Bereich unterschiedlich schwer bist.

Hierzu ist ein gut auf einander abgestimmtes System von Unterfederung  und Matratze notwendig und im Schulter-Nacken-Kopfbereich das für Dich geeignete Kopfkissen.

Deshalb bezweifle ich ob Du irgend ein Problem durch eine Versteifung Deines Lattenrostes erreichen wirst. Sollte Dein Bett schon älter sein, ist vielleicht der Besuch eines Bettenfachgeschäfts eher zu empfehlen. Wenn nicht auch.

Ich würde mich freuen, von Dir zu hören, was Du letztendlich getan hast.

Und ich würde mich freuen, wenn Dir meine Antwort hilfreich war.

Mit herzlichem Gruß

Detlef

da müsste man dein Lattenrost und dein Bett sehen um die Frage "gut" zu beantworten. Je nach Modell gibt es da zahlreiche Möglichkeiten (hab ich auch schon mehr als einmal auf verschiedene Weisen gemacht). Zudem wäre die Frage interessant, ob z.B. die Latten zu weit durchhängen oder das Lattenrost nur quietscht?

Du kannst im Baumarkt dickere Latten kaufen, die dann automatisch härter sind. Auch kannst du die Latten mit einem starken Band durchziehen und miteinander verbinden, damit wir der Lattenrost insgesamt stärker

Da gibt es zwei Maßnahmen.

  1. Dickere Leisten nutzen: Stärkere Leisten federn nicht so stark wie dünne Leisten.
  2. Härtegradverstellung im Becken- bis zum Schulterbereich nachrüsten: Dabei wird mit Hilfe von zwei Schiebern/Reglern eine weitere Federholzleiste unter die vorhandene Leiste gehängt. Dann kann man die Liegehärte individuell einstellen und der Rost wird gleichzeitig viel stabiler. Eine Anleitung dazu findest du hier weiter unten auf der Seite: http://www.bossashop.de/Schieber

Mir hat der Berater an der Hotline sehr weitergeholfen die passenden Leisten und Schieber für mein Bett zu finden. Vielleicht dort mal anrufen und beraten lassen: http://www.bossashop.de/Kontakt

Was möchtest Du wissen?