Wie kann ich meine Eltern von einer Jugendreise überzeugen?

10 Antworten

Da gibt es bei Eltern nur den Kompromis, da sie ja die Zahlemänner sind und man bei Töchtern immer mehr besorgt ist, als bei Söhnen. Also da wäre:

  1. Man einigt sich auf ein Ziel - es sollte dann nicht Lloret sein :D
  2. Man lässt die Eltern mit den anderen Eltern sprechen
  3. Man überzeugt, wie günstig das Angebot doch ist
  4. Man überzeugt, wie sicher doch alles ist
  5. Man verspricht ganz brav zu sein
  6. Man sagt: Hey ihr wart auch mal jung
  7. Ihr habt mich ganze 8-9 Tage los!! Herrlich!
  8. Nein ich werde mich nicht betrinken und bla bla ba

Das Allerwichtigste ist aber, dass du Ihnen ein paar Angebote vorlegst und dann am besten auch Anbieter, die in der Tat die Jugendlichen betreuen wie Fit, Ruf, Jugendreisen-one, höffmann oder jugendtours und eben nicht die Partyreisenveranstalter...

Danach lässt du deine Eltern einfach anrufen bei den Veranstaltern und musst hoffen, dass eben keine Praktikanten und co. ans Telefon gehen, sondern kompetente Mitarbeiter, die deinen Eltern jeden Zweifel nehmen.

P.S. Bei der ersten Jugendreise sagen glaube ich 99% der Eltern erst einmal nein oder haben Bedenken, aber mach die Punkte mal durch und dann legst du Ihnen einen Katalog vor oder zeigst Ihnen die Social-Media Kanäle. Wichtig: Anbieter für euer alter, also klimper bei Google sowas ein wie betreute Jugendreisen ab 14!

Viel Glück!

Bei Jugendreisen gibt es große Unterschiede beim Anbieter. RUF-Jugendreisen z.B. geht sehr verantwortungsvoll um, begleitet die Jugendlichen bspl. abends zum Hotel zurück, bietet jeden Tag ein Programm und Ausflüge... Ist deshalb allerdings auch etwas teuerer wie andere Jugendreiseanbieter, die nahezu nur die Busfahrt und ein Hotel organisieren.

Auch gibt es bei Jugendreisen große Unterschiede vom Reiseziel. Wenn du nach Llorett, Rimini oder Calella möchtest, - also die Partyhochburgen schlechthin in deinem Alter, dann verstehe ich deine Eltern. Ich hab dort während meinen Semesterferien selbst gearbeitet und Kriminalität, Raub, Trickdiebstahl,... ist dort weit verbreitet. Auch Vergewaltigungen sind in diesen Orten durchaus jeden Sommer vorgekommen.

Wählst du allerdings ein entspannteres Reiseziel, das nicht Party und Alkohol als einziges Unterhaltungsprogramm zu bieten hat, dann werden die Gegenargumente deiner Eltern vermutlich deutlich weniger werden. Blöd, wenn du natürlich nur wegen der Party dorthin möchtest! ;-)

Wo möchtest du denn hin?

Ich glaube ich habe mit ihnen darüber geredet warum sie mich denn für zu jung halten, damit dreht man meistens den Spieß um, weil sich die Eltern dann hoffentlich etwas eigehender mit dem Thema beschäftigen. Dann kann man gegen ihre Argumente Gegenargumente bringen. Außerdem kannst du ihnen ganz genau darlegen wie der Urlaub ablaufen soll, dann sehen sie auch das du weißt was du tust. Zuletzt kannst du versuchen Kompromisse zu finden wie ich rufe euch auch regelmäßig an, das ist zwar auch blöd ich weiß aber besser als zuhause bleiben.

So, ich meine so habe ich das immer versucht, einen Moment ist es ja auch schon her :).

lg Jaku

Was möchtest Du wissen?