Wie kann ich meine Einleitung zu meinem Kreativangebot machen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja die Idee finde ich gut!

Was ich besonders gut finde, dass du dir Gedanken gemacht hast und Eigenleistung zeigst!

Kastanien kannst du in verschiedenen Stadien Zeigen mit und ohne Schale und bereits aufgeplatzte Schalen mit der Kastanie noch drin. Äpfel, Birnen, bunte Blätter, Haselnüsse und Buchennüsse, die liegen zur Zeit überall rum oder fallen wie regen aus den Bäumen.

Da gibt es dann auch ganz viel zu fühlen. Birnen, Äpfel Nüsse kann man essen. Aus Hagebutten kann man Tee machen

So könnt ihr dann in den kommenden Tagen auch draussen danach suchen, und zum Basteln mit nach Hause nehmen.

Vielleicht findest du jemanden, der eine Presse hat um Most zu machen, den ihr dann auch trinken könnt. Etwas Backen geht natürlich auch

Bei uns im Quartier gibt es im Ortsmuseum eine grosse Obstpresse, wo die Kinder Äpfel und Birnen einfüllen und das Rad drehen dürfen.

Der Herbst gibt viele Möglichkeiten Entdecker und Sachen Finder zu sein.

Du kannst Diese Sachen auch im Raum leicht verstecken und die Kinder zur Einführung los schicken etwas zu finden was sonst nicht da ist. Was die Kinder finden dürfen sie in die Mitte legen oder so..

Danke für den Stern 💫

1

Du kannst ja wie eine kleine Geschichte oder Gedicht erzählen, dass der Baum die Blätter verliert und dann alles schön in rot und braun und gelb ist. Das fand ich toll als Kind :) und danach könntest du ja fragen was die Kinder noch wissen über den Herbst. Und Kastanien und sowas auch mit benutzen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Deine Idee, Kastanien und Äpfel auf eine Decke zu legen und die Kinder nach ihren Beobachtungen oder ihrem Wissen zu fragen, ist eine kreative und interaktive Möglichkeit, um deine Einleitung zu gestalten. Hier sind einige Schritte, die du für deine Einleitung und die Überleitung vom Freispiel verwenden könntest:

**Einleitung:**

1. **Begrüßung:** Starte mit einer freundlichen Begrüßung und stelle dich den Kindern vor, damit sie sich wohl fühlen.

2. **Themen-Einführung:** Erkläre kurz das Thema des Tages, nämlich den Herbst, und weise auf die Kastanien und Äpfel hin, die auf der Decke liegen.

3. **Interaktive Frage:** Stelle den Kindern eine offene Frage wie "Was seht ihr in der Mitte der Decke?" oder "Kennt ihr diese Früchte?" Lass die Kinder aktiv daran teilnehmen und ihre Gedanken teilen.

4. **Gemeinsames Entdecken:** Lade die Kinder ein, die Früchte anzufassen, zu riechen oder zu betrachten. Du kannst auch Informationen über Kastanien und Äpfel mit ihnen teilen, um ihr Interesse zu wecken.

**Überleitung zum Freispiel:**

1. **Ankündigung des Freispiels:** Nachdem die Kinder die Früchte erkundet haben, kannst du ankündigen, dass sie jetzt die Gelegenheit haben, selbst kreativ zu werden.

2. **Spielvorschlag:** Schlag vor, wie die Kinder mit den gesammelten Früchten und dem Herbstthema spielen könnten. Zum Beispiel könnten sie Kunstwerke mit den Kastanien gestalten oder Rollenspiele rund um die Apfelernte spielen.

3. **Offene Fragen:** Ermutige die Kinder, ihre eigenen Ideen einzubringen, indem du Fragen stellst wie "Was könnten wir mit diesen Materialien machen?" oder "Wie können wir den Herbst erkunden?"

4. **Bereitstellung von Ressourcen:** Stelle sicher, dass alle benötigten Materialien und Spielbereiche vorbereitet sind, damit die Kinder nach der Einleitung direkt mit dem Freispiel beginnen können.

Denke daran, die Aktivitäten altersgerecht zu gestalten und die Interessen der Kinder zu berücksichtigen. Mit einer einfühlsamen Einleitung und einer klaren Überleitung sollten die Kinder begeistert sein, in das Herbstthema einzutauchen und kreativ zu spielen. Viel Erfolg mit deinem Kreativangebot!

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung