Fingerspiel im Kindergarten - einleitung & schluss! HILFE!

1 Antwort

kann man machen - ich würde es wahrscheinlich nicht tun, weil das die erwartung bei den kindern wecken könnte, die sachen jetzt zu kriegen.

ich würde versuchen, an bastelarbeiten oder lieder, die man zu ostern gelernt hat, anzuknüpfen z.b. "gestern, da haben wir doch was gebastelt - was war das? und warum haben wir das gemacht? ja, wegen ostern!"

oder du findest eine möglichkeit, an das spiel direkt anzuknüpfen - gehts vielleicht ums zählen, dann fragen: wer kann denn schon zählen?

den schluss könntest du anfangs vorwegnehmen: wir machen JETZT ein spiel, und NACHHER gegen wir raus - so kann man die sache dann irgendwann abbrechen, indem man sagt: wir sind jetzt fertig - und was habe ich euch jetzt versprochen? was habe ich gesagt, was wir nach dem spiel machen?

etwas längeren schlussteil bekäme man, wenn man die kinder das ganze nochmal zusammenfassen lässt - wie ging das spiel? oder fragt, was ihnen besonders daran gefallen hat.

am besten besprichst du das nochmal mit schulkollegen - vielleicht war schon einer dran und kann dir sagen, wie umfangreich einleitung und schlussteil sein müssen. wenn ich das machen müßte, wäre ich in 2 minuten durch einleitung und schluss durch :D kann ja auch falsch sein.

Was möchtest Du wissen?