Wie kann ich ein Partyzelt am besten beheizen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nimm besser ein gasbetriebenes Heizgerät. Hat erstens wesentlich mehr Leistung und ist auch günstiger im Betrieb. Ein normaler Stromanschluss gint sowieso nur 3600 Watt her. Man hat die Wahl zwischen Keramikheizstrahler, Flammenofen oder Heizkanone (Gebläse). Letztere brauchen halt auch Strom, erstere nicht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte zu meiner Feier ein großes Zelt (3x6m?) mit einem Heizgebläse mit Gasflasche beheizt, war super. Hab ich 3-4mal am Abend angemacht, das reichte.

Um für gemütliche Sitzatmosphäre zu sorgen, kannst du auch Strohballen zum Sitzen nehmen. Decke drüber, fertig. Hat man es angenehm warm am Hintern und ist bequem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei den gasbetriebenen Heizgeräten habe ich aber bislang bei einigen Geräten immer wieder gelesen, dass der Verbrauch so hoch ist. Besonders wohl bei den Gebläsen. Einer sprach von ca. 20kg Propangasverbauch bei einer ähnlichen Konstellation. Eine Feier geht im Schnitt ca. 6-8h bei uns.

Welche Artikel könnt ihr denn empfehlen? Ich wollte für einen Abend nicht mehr Kosten haben als ca. 5 € fürs heizen. Außentemperatur wird dann ungefähr 5-15° sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Gebläseheizer, der außen steht und die Luft per Schlauch in das Zelt führen, am besten unter einem Tisch enden lassen, damit niemand direkt vor der Öffnung steht, die vergittert sein sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder ein Katalytofen mit Gasflasche, die haben so um die 4 bis 5 kW und heizen so ein 4 x 6 Meter Zelt schon extrem gut auf. Dadurch hast du auch eine indirekte Wärme, die sich länger hält.

Ansonsten könntest du auch so ein Heizgebläse mit gasflaschenanschluss nehmen, die machen zwar schneller warm, aber die heiße Luft kühlt schneller ab als bei einem Katalytofen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spezialwidde
24.10.2016, 12:10

Katalytöfen bekommt man bloß leider nicht mehr. Die waren aber echt klasse...

0
Kommentar von ScharldeGohl
24.10.2016, 12:11

na wie heißen denn diese Öfen, wo man hinten eine Gasflasche reinstellt und vorne diese Art Schamotte Steine hat? Heißen die nicht katalytöfen?

0
Kommentar von ScharldeGohl
24.10.2016, 12:13

okay, danke für die Info.

0
Kommentar von Stinklursch
24.10.2016, 13:38

Bei den gasbetriebenen Heizgeräten habe ich aber bislang bei einigen Geräten immer wieder gelesen, dass der Verbrauch so hoch ist. Besonders wohl bei den Gebläsen. Einer sprach von ca. 20kg
Propangasverbauch bei einer ähnlichen Konstellation. Eine Feier geht im Schnitt ca. 6-8h bei uns.

Welche Artikel könnt ihr denn empfehlen? Ich wollte für einen Abend nicht mehr Kosten haben als ca. 5 € fürs heizen. Außentemperatur wird dann ungefähr 5-15° sein.

0

EDIT: Sind denn die Katalytöfen effizienter in der Heizrkraft und dem Verbauch als es beispielsweise die Inrarotöfen von z.B. Burny sind?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?