Wie kann ich die Reichweite meiner Fernbedienung erhöhen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Deine Fernsteuerung ist ein baumustergeprüftes Gerät mit Zulassung. Jegliche Änderung, die nicht von vorneherein vom Hersteller vorgesehen und zugelassen ist, führt zum Erlöschen der Betriebserlaubnis. Eingriffe in die Sendereinheit, insbesondere Ausgangsleistungserhöhung (was in Deinem Fall erforderlich wäre), führen zum Erlöschen der Erlaubnis. -- Theoretisch --

Praktisch: So ein Eingriff kann kein Laie machen sondern wäre von einem Fachmann durchzuführen. Neben der neuen, größeren Endstufe muß der Sender dann auf einem Meßplatz mittels Spektrumanlayzer auf seine Ober- und Nebenwellen hin untersucht werden (maximal zulässige Grenzwerte) und anschließend ist i.d.R. der Sender neu abzugleichen. Machst Du das nicht, hast Du vielleicht eine höhere Ausgangsleistung, kannst aber für Dich völlig unbemerkt auf einer ganz anderen Frequenz (Oberwelle) ebenfalls senden... und das unter Umständen mit noch höherer Ausgangsleistung als Deine eigentliche Nutzfrequenz. Verursachst Du dabei irgendwo an wichtigen / sensiblen Stellen Störungen und die gestörte Stelle informiert die Bundesnetzagentur, so werden sie Dich mit Meßwägen anpeilen und Ding festmachen. Der Meßeinsatz, selten noch im vierstelligen, meist schon im fünfstelligen Bereich, wird Dir dann in Rechnung gestellt. Deine Entscheidung, was Dir wievile wert ist.

Das einzige, was Du machen kannst und darfst ist, einen emfindlicheren Empfänger einzubauen. Denn anstelle daß die Fernsteuerung weiter sendet könnte dann der Flieger weiter hören... was letztlich auf´s Gleiche rauskommt. Normalerweise haben die Empfänger eine Empfindlichkeitsangabe in uV. Je kleiner diese Angabe ist (bezogen auf das selbe Eingangssignal!), um so empfindlicher ist der Empfänger und umso weiter hört er.

Zum Thema sinnvoll: Du solltest Dir sowas schon anhören denn hier und da ist auch ein wichtiger Hinweis dabei.  Es passieren mittlerweile nicht mehr wenige Vorfälle mit Drohnen und sonstigem fliegendem Hobby weil die Teile jetzt erschwinglich geworden sind und kein Verkäufer nach der geistigen Reife des Bedieners fragt. Demnach werden Verfehlungen, gerade bei solchen Dingen, vom Luftamt entsprechend geahndet. Speziell in der Nähe von Krankenhäusern und der Flugstaffel der Polizei kann schnell man ein Heli in der Höhe ankommen, in der Flugmodelle oft geflogen werden. Und merke: Der fliegt schneller als Dein Gerät so daß Du hier ernste Konsequenzen erwarten kannst, wenn sogar noch (das stellt dann der Richter fest) ein von Dir gesteuertes Flugobjekt im nur noch schwer einsehbaren Bereich (oder sogar außerhalb) einen Vorfall während eines Einsatzes verursacht.

Derzeit werden Paketdrohnen der Post getestet, die vom Festland aus vollautomatisch Pakete auf nordfriesische Inseln bringt. Da ist auch die Behörde in Sachen Genehmigung dabei gewesen... nur so nebenbei!

Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Deutsche Flugsicherung hat dazu ein Flugblatt heraus gegeben: http://www.dfs.de/dfs_homepage/de/Services/Luftsport%20&%20Freizeit/Flugmodelle%20%7C%20%22Drohnen%22/Flugmodell-UAS-Infoblatt.pdf

Fliegen ohne Sichtkontakt halte ich für gefährlich. Dir sollte man dabei keine Hilfestellung geben.

Aus https://www.dmfv.aero/recht/definitionssache-flugmodell-und-versicherungspflicht/

"In Auslegung des § 1 Abs. 1 Nr. 8 Luftverkehrszulassungsordnung (Lu
VZO) gehören Flugmodelle nur dann zur Kategorie „Flugmodelle“, wenn sie
in Sichtweite des Steuerers ausschließlich zum Zweck des Sports oder der
Freizeitgestaltung betrieben werden."

!,5 km sind für mich keine Sichtweite mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Styler9000
31.10.2016, 19:22

wo schreibe ich denn 5km es würde ja schon reichen wenn es so 1,5 km oder so sind

0

Ja also ich hab eine Graupner MX 16 und mit der komme ich schon weiter als 1000m. Ich habe mal ein Empfangstestvideo gesehen, wo er 10km weit gekommen ist. Dann war die Verbindung aber schon schlecht. Ich denke aber, das du eh nicht soweit weg fliegst. Außerdem musst du dich an die Deutschen Gesetze halten und die Beschränken dich auf Sichtflugweite.

Hier das Video, das übrigens mit dem Vorgänger, der MX 12 gemacht wurde:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?