Wie kamen Menschen mit starker Sehschwäche zurecht, als es noch keine Brillen und der Gleichen gab?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gar nicht. Sie endeten im schlimmsten Fall im Armenhaus, im besten Fall im Kloster.

Allerdings hatten die Kurzsichtigen früher wenig Chancen einen Partner zu finden und konnten so ihre Myopie auch nicht weitervererben. Daher war der Anteil an Fehlsichtigen wohl sehr viel geringer als heute.


Früher arbeiteten ja die meisten Menschen in Berufen, bei denen man nicht lesen musste (weil viele es nicht konnten) bzw bei denen man in die Weite sehen musste. Deshalb war Kurzsichtigkeit vlt weniger verbreitet, als heute, wo viele Leute den ganzen Tag am PC oder mit Büchern arbeiten.

gar nicht. Je nachdem wie weit du das zurückrechnest, starben sie an den Folgen ihrer schwachen Sicht, oder waren auf die Unterstützung ihrer Kinder angewiesen um zu überleben.

Was möchtest Du wissen?