Wie ist es möglich das Helium ein Edelgas ist ,obwohl es keine acht Außenelektronen hat?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

https://de.wikipedia.org/wiki/Valenzschale

"Die Valenzschale kann für Elemente der Hauptgruppen maximal acht Elektronen aufnehmen, nämlich 2 im s-Orbital und 6 in den p-Orbitalen. Eine Ausnahme bilden die Elemente Wasserstoff und Helium, bei denen nur die erste Schale (1s) besetzt ist – beim Helium ist sie mit 2 Elektronen bereits voll besetzt."

Der innerste "Ring" kann nur 2 Valenzelektronen besitzen. Ein Edelgas ist es, wenn die äußerste Schale volle Außenelektronen (Valenzelektronen) besitzt. Da He nur eine Schale (Ring) besitzt und diese nur 2 Elektronen haben kann, ist Helium ein Edelgas

Ein Edelgas definiert sich dadurch das seine Elektronenschale entweder leer oder vollständig gefüllt ist.

Weil Helium nur ein Schale hat, in die nunnal nur 2 Elektronen reinpassen. Somit ist diese voll und hat die Edelgaskonfiguration erreicht.

Die 8 Außenelektronen gelten nur für 2. Und höhere Elektronenschalen. Die erste kann nur mit max. 2 Elektronen besetzt werden und hat dann die Edelgaskonfiguration erreicht. Genau das ist bei Helium der Fall.

Weil die erste Schale gefüllt ist (mit 2)

Was möchtest Du wissen?