Wie ist es in einen Internat?

7 Antworten

Von Experte ACBRE bestätigt

Hallo!

Jedes Internat ist anders, auf der Website der Schule bekommst du diese Informationen aber meistens. Ich erzähle dir mal von meinem Internat, vielleicht hilft dir das :)

Bei uns gab es mehrere Gebäude, in manchen davon waren nur Mädchen oder nur Jungs untergebracht, in den größeren gab es aber meistens mehrere Etagen, wovon dann manche für Mädchen und manche für Jungs waren. In fast jedem Gebäude hatte auch noch eine Lehrperson ihre Wohnung und war als Hausmutter oder Hausvater dafür verantwortlich.

Normalerweise gab es Zimmer mit zwei bis vier Betten, allerdings auch ein paar Einzelzimmer und auch eins für sechs Leute und ih glaube eins oder zwei auch mit fünf Betten... Kleinere Zimmer sind aber auf jeden Fall eher die Regel!

Der Tagesablauf war hauptsächlich durch Essenszeiten und Schule bestimmt. Es gab immer eine relativ lange Mittagspause, in der man auch nochmal ins Zimmer gehen konnte, und zwischendurch auch viele Freistunden, dafür ging der Unterrichtstag aber natürlich auch länger. Nachmittags gab es bei uns eineinhalb Stunden Hausaufgabenzeit, die man in seinem Zimmer verbringen musste, um sich um die Schule zu kümmern. Abends gab es irgendwann Internatspflicht nach Klassen gestaffelt. In der Neunten Klasse mussten wir zum Beispiel um neun dann in unserem Gebäude sein.. Dann folgte kurz danach Zimmerpflicht und so gegen 22 Uhr glaube ich war Nachtruhe, auch die war für höhere Klassen aber später.

Heimweh hatte ich eigentlich kaum und meinen Mitschüler*innen ging es glaube ich auch so, manchmal hat mich das zusammeleben mit so vielen anderen Menschen aber ein Bisschen genervt. Sehr selten allerdings nur, die meiste Zeit über war es toll!

Ich habe 350€ im Monat bezahlt, das war aber nur für Essen und Unterkunft, da es eine staatliche Schule war. Viele Internate sind privat und man bezahlt dann auch Schulgeld, dadurch wird es natürlich teurer.

Mit Regeln ist das so eine Sache. Es gab natürlich viele, aber die meisten davon sind selbstverständlich. An die Zeiten halten, kein Alkohol auf dem Schulgelände und sowas halt... Ab und zu mussten wir Dienste erledien, so wie zum Beispiel die Küche aufräumen, die uns im Gebäude zur Verfügung stand, die Schulglocke läuten oder den diensthabenden Lehrer unterstützen und ans Telefon gehen etc. Das war aber eigentlich nur so einmal im Monat alles höchstens... Gibt es an den meisten Internaten aber glaube ich in der Form nicht.

Falls du noch Fragen hast sag Bescheid, ein Internat ist auf jeden Fall eine tolle Erfahrung!

Viele Grüße :)

Was ist das für ein Internat ?

0

Bei uns ist es so, jede Klassenstufe hat ein eigenes Haus. Es gibt 8 Häuser(5.-12. Klasse) die fünften bis siebten Klassen essen in ihrem Haus, da sie noch einen Speiseraum haben und die 8.-12. Gehen in die Mensa der Schule. Man hat maximal 2 Personen in einem Zimmer, teilt sich jedoch mit noch 2 weiteren das Bad. Außerdem wohnen die Jungs unten und die Mädchen oben, wir können und tun uns auch bis 21 Uhr besuchen oder gehen raus. Es gibt sehr viele Regeln, aber daran hält sich fast keiner. Zb. Nicht auf den Zimmern essen, nichts im Haus kaputt machen, nicht rauchen oder trinken, egal ob im Internat, im Gelände oder im Ausgang, wenn Nachtruhe ist, soll man schlafen und die Handys müssen aus sein. Das sind dann mal so die wichtigsten. Ich weiß nicht genau wie viel meins kostet, aber und 500€ pro Monat.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

auf welchem Internat bist du?

0

Also genau kann man es nicht sagen, das es auf das Internat selbst ankommt. Jedes Internat hat andere Regeln, ist mehr oder weniger streng.

Ich kann nur von meinem Internat reden (Ferrarischule-Internat): In meinem Internat gibt es nur Mädchen, aber Jungs und Mädels werden entweder in verschiedene Stöcke aufgeteilt, oder gar in verschieden Gebäude. Es gibt entweder Doppel-, Dreier-, oder Viererzimmer. Es gibt zu einer bestimmten Zeit Frühstück (wenn man bei uns eine Minute zu spät kommt, bekommt man frühstücksdienst...). Danach Schule. Einmal pro Tag hat man (bei uns am Abend nach dem Abendessen) Studierstunde, wo man lernen muss. Abendessen auch zu einer geregelten Uhrzeit, wie bei Mittagessen auch. Viele haben die ersten paar Monate Heimweh, viele auch ein Jahr lang, aber spätestens im zweiten Jahr freust du dich sogar oft aufs Internat.

Im Durchschnitt kostet ein Internat, mit Verpflegung und allem, ca. 500€.

Hoffe ich konnte helfen :)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das ist eine Fülle von Fragen, die man nicht eindeutig beantworten kann, da z.B. die Zimmerbelegung wechseln kann - je nach internat und "Zahlungsart" (teuer, billig, Einbett etc.).

Heimweh ist von der Psyche der jeweiligen Person abhängig, ich habe kaum Heimweh, meine Schwester aber absolut.

Meist 2.Bett Zimmer.

Kurpfalz internat Regeln gibt es ein eigenes Buch aber da kommt man von selbst rein muss man nicht lesen und Mädchen und Jungs sind getrennt ( die ältere Mädchen haben eigenes Haus) man ist mit einer anderen Person im Zimmer Heimweh hat man nicht weil man da zu viel zu machen hat und mit anderen befreundet sein kann Preis ab 40 tausend bin da selbst habe gute erfahrungen gemacht da

Was möchtest Du wissen?