Wie hat man Musikvideos und Filme geschnitten bevor es Computer und digitale Videokameras gab?

5 Antworten

Schnitt wurde ja schon beantwortet. Tricks und Texte wurden überwiegend hinein kopiert in dem vereinfacht gesprochen Ausgangsfilm und Tricksequenz übereinander gelegt und auf einen neuen Film belichtet wurden.

Du kannst mal nachlesen wie die Tricks damals bei "Raumpatrouille – Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffes Orion" fabriziert wurden. Gegenüber heute echter Aufwand.

https://de.wikipedia.org/wiki/Raumpatrouille#Tricktechniken

Natürlich ist das möglich ! Schnitt per Hand, schere und purem Film. Effekte und Texte werden abgefilmt, reinkopiert, überlagert, Green Screen etc. Es gab ja immerhin Jahrzehnte eine Filmindustrie ohne digital ;-)

Zum schneiden gibts ja TesaFILM, und zum Beispiel bei star wars in teil IV +V  wurden die Licht Schwerter per Hand gemalt, deswegen zittern die auch so. War halt alles fieselig kleine und aufwändige Handarbeit!

Also Filmstreifen wurden damals mit Scheren geschnitten und dann wieder zusammengeklebt ;-) Effekte und Text weiß ich nicht, aber ich könnte mir vorstellen, dass einfach ein zweiter Filmstreifen über den anderen "gelegt" wurde.

LG

Na, manuell natürlich. Dazu bediente man sich dier sogenannten Mischtechnik unter Verwendung von Mehrspurmaschinen.

Was möchtest Du wissen?