Wie hält ein Wrestler die Schmerzen aus, wenn Reisnägel (Siehe Extreme Rules: Chris Jericho vs Dean Ambrose) in seinem Körper stecken?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das liegt in der Natur der Sache. Wrestling besteht aus sehr vielen verschiedenen Kampfsportarten. Die Wrestler haben also zig Jahre in den verschiedensten Kampfsportarten trainiert.

Das bedeutet ihre Körper haben a9 die notwendige Muskulatur aufgebaut und b) kennen den Schmerz, der druch den Sport an sich, entsteht. Also sind sie es einfach gewöhnt regelmäßig beim kämpfen Schmerzen hinzunehmen und ein paar von ihnen, wie z.b. Cactus Jack (Mick Foley), haben sogar Körper, die generell kaum oder keinen Schmerz empfinden weil ihnen die Botenstoffe fehlen, die für das Weiterleiten der Schmerzen ins Gehirn fehlen.

Es ist eine Lüge, dass Wrestling von Showmänner betrieben wird. Die Leute haben alle einen sportlichen Hintergrund und jahrelange Erfahrungen mit Extremsport alle Art.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab das Match zwar nicht gesehen, aber hab so einiges schon gelesen. Du darfst nicht gleich alles glauben was du siehst. Die haben immer so ihre Tricks, etwas darzustellen.

Die Frage wurde auf einer guten deutschen Website gestellt, vllt willst du da mal nachlesen.

http://genickbruch.com/vb/archive/index.php/t-16070.html

Vor allem den Kommentar von Plasma: "mein Gott, was ihr alles glaubt, was ihr irgendwo zu lesen findet. natürlich ist er da nicht echt reingeflogen, erstens mal hält das kein Mensch so gut aus, dass er sich noch viel bewegen kann und zweitens sah man so gut wie kein Blut. Das waren irgendwelche klebigen, abknickenden Dinger, mit ganz kleinen Kapseln dran. Dementsprechend sah man ja auch an manchen Stellen ganz bisschen was vom "Blut"."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luutz
13.10.2016, 19:45

Und die Reissnägel waren auch aus Gummi oder was?!

0

Es ist schmerzhaft aber letztendlich nur Show die Wrestler sind darauf eingestellt und trainiert mit allerlei Schmerzen umzugehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er muss es eben, das ist sein Job. Wrestling ist trotz des Showaspekts nicht geschützt vor Schmerzen für die Ausübenden, egal ob da jetzt Reißnägel dabei sind oder nicht.

Es handelt sich übrigens um echte Reißnägel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Selbe Antwort wie bei deiner letzten Frage.

Wrestling ist Showkampf. Das bedeutet, dass dort professionelle
Athleten und Stuntmänner kämpfen. Alles ist einstudiert, x-mal geprobt
und genau abgesprochen. Niemand verletzt sich wirklich.

Wrestling im WWE dient der reinen Unterhaltung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von S2dz6
13.10.2016, 18:55

genau

1
Kommentar von Luutz
13.10.2016, 19:44

Ja. Und der offene Knochen von Randy Orten bei SummerSlam war geplant. Ver*rschen kann ich mich selber. Aber du hast recht, dass alles gescriptet ist, was aber nicht heisst, dass alle immer unbeschadet davonkommen...

0

Was möchtest Du wissen?