Wie gingen Ritter mit ihrer Rüstung eig. aufs Klo?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

Ab etwa 1400 gab es Ritter mit Rüstungen aus Stahlplatten. Diese Stahlplatten konnten dem jeweiligen Träger und der Mode angepasst werden. So eine Rüstung wog mindestens 20 bis 25 Kilogramm. Dieses Gewicht war über den ganzen Körper verteilt und der Ritter konnte in seiner Rüstung laufen und sich auch hinlegen. Trotzdem war es natürlich eher unbequem, schnelle Bewegungen kaum möglich und Drehungen ziemlich umständlich.

Unter der Rüstung trugen die Ritter weiches Unterzeug. Am Schritt waren die Platten mit Bändern zusammengebunden. Bei Bedarf konnte der Ritter vorne und hinten die Bänder lösen und sich "seiner Last" entledigen. Diese Bändel oder Klappen wurden von den Rittern als "Toilette" bezeichnet.

In einer Schlacht auf die Toilette gehen zu müssen war also nicht unbedingt so schwierig. Viel unangenehmer für die Ritter war dagegen Wärme. Nicht selten sind Ritter, die eingekeilt waren, in ihrer Rüstung vor Hitze umgekommen.

Gruß Serus

die machens genau so wie Formel 1 Fahrer heute, wenn sie im Rennen sind... sie kackten in die Rüstung, da es zu lange gedauert hätte sie auszuziehen und wieder anzuziehen... ausserdem war man nicht so zimperlich damals... wenn man unterwegs ist um Blut und Knochenstücke auf seiner Rüstung zu verteilen, dann war etwas Kot und etwas urin eher Nebensächlich

Sie trugen die Rüstungen ja nicht dauerhaft. Wenn sie sich innerhalb der Burg aufhielten und gerade keinen Wachdienst hatten,dann liefen sie ohne Rüstung herum.

Verhältnis zur mutter wird immer schlimmer.

Hallo ihr lieben,

Ich hab da ein ziemlich großes Problem. Und zwar das Verhältnis mit meiner Mutter. Das belastet mich gerade zu meiner jetzigen Situation noch zusätzlich. Ich bin psychisch etwas angeschlagen und befinde mich deshalb bereits in Therapie. Ich war gestern beim Amt um mir mein Gutachten vom Amt Psychologen geben zu lassen.. Weitere 6 Monate nicht vermittelbar. So nun zu den Problem.. Ich werde im nächsten Jahr 25 Jahre.. Das Amt erlaubt mir dann, eine Wohnung zu suchen.. Und auszuziehen. Ich habe mit 18 Jahren bereits allein gelebt zusammen mit mein ex Freund. Mit 19 ist dann mein paps verstorben. Und ich wieder zurück nach Hause.. Beziehung war beendet und meine mama wollte ich nicht zusammen mit meiner Schwester allein lassen . schließlich haben wir ja nur noch uns.meine mama und ich haben schon immer eine ziemlich enge Bindung. Unser Verhältnis ist sehr intensiv... Ich liebe sie über alles. Beste Freundin mama für mich die tollste Frau. :) So wie es sein soll.. Seitdem ich aber immer wieder davon spreche, dass ich mit 25 sprich im nächsten Jahr ausziehen werde, ist meine mama total gemein zu mir.. Ich kann es gar nicht beschreiben. Eben haben wir zusammen gesessen.. Und sie meinte, sie würde wohl gerade eine "frühjahrs Depression'' haben. Sie weiß gar nicht was mit ihr los ist.. Ihr verhalten liegt nicht an uns .. Sagt sie! Sie sagte mir vor einigen Monaten, dass sie ein riesen Problem damit hat, dass ich ausziehen werde. Der Gedanke ist für sie schrecklich.. Jetzt wo das immer näher rückt, ist sie gemein zu mir.. Sie sagt, dass sie sich sehr drauf freut das ich endlich gehe.. Und ob ich mir nicht schon jetzt eine Wohnung suchen kann !? Eben fragte ich sie, ob sie mir morgen etwas mitbringen könnte.. Da meinte sie warum sollte ich DIR was mitbringen. :( Ganz schön ernst.. Im nächsten Moment sagt sie Mensch das war ironisch gemeint. Von wegen.. Ich kenne meine mama 24 Jahre und weiß ihr verhalten zuzuordnen. Zumal das nicht das erste mal ist, dass sie sowas sagt. Ich bin auch nicht immer einfach, habe viele Probleme.. Das weiß sie.. Auch ich sage Sachen, die ich hinterher bereue. Aber so kenne ich sie wirklich nicht. Gestern gab mein Sachbearbeiter das okay. Ich darf mit 25 Jahren ausziehen.. Das habe ich ihr natürlich gesagt.. Auch da meinte sie ''kannst du nicht fragen ob du schon jetzt ausziehen darfst''?! Warum macht sie das denn ? Ich dachte unser Verhältnis ist so gut.. Wir stehen uns so nahe.. Von wegen.. Wegen der jetzigen Situation fühle ich mich nur noch schlechter. Und würde wirklich am liebsten schon jetzt gehen. Weil ich dann dieses komische verhalten nicht mehr ertragen muss wir nerven uns gegenseitig... Und es verletzt mich. Und ich weiß, dass sie es weißt das es mich verletzt.. Nur kann es doch so nicht weiter gehen... Was kann ich tun? Reden ? Wie?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?