Wie geht es nach dem Gymnasium weiter?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

1. Du kannst eine ganz normale Lehre absolvieren. Dann wäre die Ausbildung im Gymnasium zwar nicht nötig gewesen, aber geschadet hat es bestimmt auch nichts.

2. Verkürzte Lehre. Einige Firmen bieten verkürzte Lehren an, die hauptsächlich aus praktischer Arbeit bestehen. Du absolvierst diesen in 1-2 Jahren und kannst danach normal arbeiten.

3. Fachhochschule. Die Fachhochschule ist eine Art Universität, die aber mehr praktische Arbeit beinhaltet und auch denjenigen offensteht, die eine Lehre mit BMS abgeschlossen haben. Als Gymi-Abgänger musst du zuvor allerdings mindestens 1 Jahr Berufserfahrung haben, was bedeutet, dass du ein Praktikum absolvieren könntest. Danach hasst du aber einen Bachelor-Abschluss, der genau soviel wert ist wie ein Bachelor-Abschluss an der Universität. Es bestehen allerdings auch Unterschiede in den angebotenen Fächern.

4. Universität. An der Universität kannst du einen Bachelor- oder zusätzlich einen Master-Abschluss machen, einige machen sogar einen Doktortitel. Ein solcher Abschluss ermöglicht dir, direkt nach dem Studium in die Berufswelt einzusteigen. Du musst also keine Lehre nach dem Studium machen.

5. Kurzfristige Alternativen. Auslandsemester, Sprachkurs, Praktikum, Nebenjob, Militär... Im Jahr direkt nach der Matur wählen viele einen alternativen Weg und machen ein Jahr "Pause" von ihrer Ausbildung.

Viel Erfolg für deine Zukunft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von percabeth
14.04.2016, 16:45

Vielen Dank für die ausführliche Antwort!

0

Uni, Fachabi, Ausbildung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?