Wie gehe ich mit Hass um?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das beste Mittel gegen Hass ist Wissen. Ich kenne Hass nicht. Wut ja, aber keinen Hass. Warum nicht? Ganz einfach, Menschen sind, wie sie sind aus bestimmten Gründen. Jeder von uns glaubt das Richtige zu tun, auf seine Weise. Und auf diese Schlussfolgerung kommt er aufgrund seiner Erziehung und der Dinge, die in seinem Leben geschehen sind.

Wenn Du hasst zeigst Du nur, dass Du hilflos bist. Und Hilflosigkeit muss nicht sein. Je mehr Menschenkenntnis Du Dir aneignest umso mehr Macht erhältst Du. Ich rate Dir, die Fernsehserie "The Mentalist" anzusehen. Die Hauptfigur zeichnet sich durch exakte Beobachtung und Menschenkenntnis aus. Da, wo er hilflos ist (Red John) hasst er ebenfalls. Aber in allen anderen Fällen nicht. Und beobachte einmal, wie er die Menschen genau zu den Handlungen bringt, die er will. - Ohne ihnen jedoch schaden zu wollen.

Stell Dich außerhalb. Beobachte die Menschen. Lerne die Menschen und ihr Wesen kennen. Fange bei Dir an. Deine Toleranz mag lobenswert sein, vielleicht ist sie aber auch nur Lethargie. Werde Du zum Meister Deines Lebens. Solltest Du religiös sein denke an die Worte von Jesus: "Und wenn ihr zu diesem Berge sagen würdet: Hebe dich auf und stürtze dich ins Meer. Er würde es tun." In meinem neuen Buch "Kommt 2013 der Kollaps?" beschreibe ich anhand von Fakten, dass wir mit 90 %iger Wahrscheinlichkeit das Jahr 2015 nicht mehr erleben werden. Ich mache mit dem Buch kein Geld, denn ich verschenke es. Und ich will aufrütteln. Ich bin überzeugt, dass, wenn wir uns auf den Weg machen - und wenn ich es allein sein sollte - sämtliche Kräfte des Universums mich dabei unterstützen werden dieses Problem zu lösen.

Ich bin kein Freund von vergeben. Damit stellt man sich über andere Menschen. Ich handle lieber so, dass ich anderen nicht verzeihen muss. Aber ich vertue auch meine Zeit nicht mit Schuldzuweisungen. Das wäre nämlich die Voraussetzung für Verzeihen. Werde ich angegriffen so überlege ich, welches die beste Vorgehensweise ist. Dann brauche ich nicht zu verzeihen.

Aber verzeihen kann dennoch eine sehr gute Therapie sein. Genauso wie die Wuttherapie. Besorge Dir einen starken Stock und einen Sack, auf den Du so richtig einschlagen kannst. Ich finde es nicht so gut, sich eine Person dabei vorzustellen, sondern schlag einfach drauf. und schrei. So laut Du kannst. Werde der Oberschreier Deiner Gegend. Vorsichtig, falls Du nicht genügend trainiert bist. Durch Wut entwickelt man nämlich ganz außerordentliche Kräfte. - Und mach anschließend dann die Vergebungstherapie. Verzeihe einfach. Dir anderen. Nenne sie beim Namen. Mache es so, als würdest Du es sagen, als sagt es ein Anderer zu Dir und als sagen es alle, zum Beispiel auch die Engel des Himmels. Ich, Hexe83, verzeihe mir, dass ich nicht verzeihen kann. - Hexe83, ich verzeihe Dir, dass Du nicht verzeihen kannst. - Wir verzeihen Hexe83, dass sie nicht verzeihen kann.

Nimm verschiedene Themen. Nimm verschiedene Personen. "Ich verzeihe mir, dass ich Angela Merkel nicht verzeihen kann was usw.

und um das noch abzurunden empfehle ich Dir Bachblüten, falls Du darauf ansprechen solltest. Können ausgezeichnet und schnell gegen tief sitzenden Groll helfen. Gehe auf die Seite doc-nature.com. Dort kannst Du einen Analysebogen herunterladen, mit dem Du rasch fesstellen kannst, welche Kombination Du brauchst, denn schließlich ist es auch reiner Egoismus nicht zu hassen, denn Hass mach hässlich, übersäuert den Körper und macht ihn dadurch krankheitsanfällig. Er schadet in erster Linie nur Dir und sollte er dem Anderen schaden hat niemand etwas davon.

Danke für Dein Lob und das Dein Lächeln die Welt erstrahlen lässt.

0

Nun, wie Pfiffiline gesagt hat lässt du diesen Hass am besten einfach raus. Aber an den Personen selbst. Und zwar Mental. Wenn du zum Beispiel diese Personen gerade am liebsten schlagen würdest, stell dir einfach vor du würdest genau das tun. Es ist nicht schlimm solche Gedanken zu haben, solange man sie unter Kontrolle hat und nicht auf das reale Leben lässt. Diese Gedanken sollten dich also nicht in deinem Verhalten beeinflussen. Psychotherapeuten selbst sagen dass es am besten ist Hass herauszulassen. Solange das alles nur im Kopf passiert ist das egal. Denn auf deine Psyche hat das dieselbe Wirkung. Für dein Gehirn ist es dasselbe Gefühl dir vorzustellen jemanden zu schlagen wie ihn wirklich zu schlagen.

Solange du diese Leute hasst, bist du noch an sie gebunden und nicht frei. Lass evtl. deine Wut heraus, so wie es Pfiffiline beschrieben hat. Und dann versuche, deinem Leben eine neue Richtung zu geben, dir etwas aufzubauen. Und diese Leute können dir dann den Buckel runterrutschen. Nimm sie nicht so wichtig, lass sie einfach nicht mehr in dein Leben.

Wichtig ist für dich ein stabiles Selbstbewusstsein. Bau es dir mit Hilfe von guten Freunden oder mit Hilfe eines Therapeuten auf. Wichtig ist, dass es dir gutgeht. Und da du jetzt schon so enttäuschende Erfahrungen gemacht hast: Werde etwas misstrauischer anderen gegenüber, glaube nicht, dass alle Welt gut ist. Und lerne, dich zu wehren. Wenn du andere so akzeptierst, wie sie sind, hast du auch das Recht zu verlangen, dass du akzeptiert wirst.

Schau nach vorn, es kann nur besser werden.

Was tun um den Hass auf gewisse Menschen loszuwerden?

In meinen direkten Umfeld gibt es Menschen die ich auf extrem doll hasse für das was sie mir angetan haben .

Was kann ich tun um den Hass loszuwerden ?

Leider muss ich mich mit diesen " Menschen " noch öfter auseinander setzen aber ich versuche alles um mich von denen loszureißen

...zur Frage

Mordgedanken? Gestört?

Ist es normal manchmal Mordgedanken zu haben und z.B einen zu planen, weil man einen solchen Hass auf bestimmte Menschen hat.. (aber ihn nicht ausführen) Oder ist man dann gestört?

...zur Frage

muss man einen menschen vorher geliebt haben um ihn hassen zu können?

ich habe mal gehört, dass man einen menschen nur hassen kann, wenn man ihn vorher mal richtig geliebt hat.. stimmt das? oder kann man einen menschen auch so hasse? hass ist ja eigentlich ein genau so starkes gefühl wie liebe, oder? also ist einem der mensch den man hasst schon iwie wichtig, wenn man ihm schon so viele gefühle witmet, oder? was denkt ihr so über hass? ist es das gleiche wie liebe? oder sowas ähnliches? oder das genau gegenteil?

...zur Frage

Auf einen Menschen einlassen?

Also ihr lieben wie würdet ihr endscheiden... Sagen wir ein paar trennt sich. Beide Partner beginnen ein neues Leben mit jemand anderen. Ihr bemerkt aber das Gefühle noch zum emaligen Partner exsestent sind. Beginnt eine Affäre mit dem ex. Nach dem das raus gekommen ist bemerken beide eine tiefe verbundenheit zueinander. Würdet ihr euch auf diese Person wieder einlassen? Auch wenn noch Rest Gefühle bei der anderen Person sind weil dieser ein guter Mensch ist?

...zur Frage

Wann finden wir etwas gruselig?

Hallo!

Ich wüsste gerne, ob es bestimmte Auslöser gibt, die die meisten Menschen als "gruselig" empfinden.

Ich denke da z. B. an "Der Exorzist", in dem ein Mensch seinen Hals weiter rumdreht als normalerweise möglich.

Oder die Szene von Blairwitch Project, bei der eine der Hauptfiguren einfach nur in der Ecke steht.

Gibt es da ein bestimmtes Muster, was wir Menschen als gruselig empfinden?

...zur Frage

Ich habe seit Monaten so ein hass auf menschen hasse jeden und manchmal hab ich kein bock auf mein leben weiss einer warum es so ist ist es eine phase?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?