Wie funktioniert Nitro ( Auto)?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie funktioniert das nun überhaupt? - Im Endeffekt recht einfach. Ich will hier jetzt nicht auf irgentwelche komplizierten Chemischen Formeln eingehen, allerdings besteht das sogenannte "Lachgas" (N2O oder auch einfach nur NOS) Aus Stickstoff und Sauerstoff. Wenn also NOS eingesprizt wird zerfällt es in diese beiden Elemente und bewirkt dadurch quasi eine "Aufladung" des Motors (da aus 2 Molekülen N2O 3 Moleküle Gas enstehen) dadurch erreicht man im Grunde eine bessere Zylinderfüllung und dadurch resultiert dann die Mehrleistung. Nebenprodukt ist eine erhöhte Verbrennungstemperatur diese hätte bei zu langem Einsatz die Zerstörung der Kolben zufolge, das ist denn auch schon der Grund warum man NOS auch nur "Schubweise" einsetzt und nicht um von Berlin nach München zu fahren. Je mehr NOS man also "reinpustet" und je höher die Mehrleistung dadurch beträgt desto Mehr muss der Motor den erhöhten Brennraumtemperaturen angepasst werden. Wo bei 10 Sekunden lang 50 PS durch NOS an einer Serienmaschine rein gar nix passiert können 10 Sekunden mit 150 NOS PS zusäztlich schon die Kolben "abbrennen"

Quelle: http://www.corsa-gsi-tuning.de/html/hauptteil_lachgastunig.html

Durch das Lachgas wird das Benzin-Luft-Gemisch dichter. Damit kann in gleicher Zeit im Brennraum mehr und sauerstoffreicheres Gemisch verbrannt werden, was eine Leistungssteigerung bewirkt. Lachgas ist weder explosiv noch brennbar, sondern aufgrund des erhöhten Sauerstoffgehalts quasi ein Brandbeschleuniger.

0

Ich vermute es geht um Nitromethan. In diesem Treibstoff ist praktisch das Oxidationsmittel (die Nitrogruppe) schon im Molekül mit drinne, so dass praktisch kein Sauerstoff mehr zur Verbrennung angesaugt werden muss.

Was möchtest Du wissen?