Wie funktioniert ein Fahrraddynamo eigentlich?

8 Antworten

Wenn sich ein elektrischer Leiter durch ein Magnetfeld bewegt fließt Strom und dieses Prinzip nutzt der Dynamo, sprich: Die eingebaute Kupferspule ist in diesem Fall unser Leiter, der Dauermagnet unser Magnetfeld, welcher sich durch den Reifen dreht induziert Strom, der Strom wird dann durch Kabel zur Lampe geführt.

LG FragenQuestor

Ein Dynamo ist ein Generator. Das heißt, das man eine Leiterschleife (oder mehrere) in einem Magnetfeld hat. Die Leiterschleife ist auf einer Achse, die an dem Rädchen ist, was der Reifen dreht (gute Animation findest du z.B. hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrischer_Generator#Wirkungsweise).

Der Dynamo funktioniert aufgrund der Induktion. Wenn sich die Fläche der vom Magnetfeld durchsetzten Leiterschleife ändert (hier durch Induktion), so wird in der Leiterschleife eine Induktionsspannung aufgrund der Ladungstrennung erzeugt. Die Ladungstrennung tritt auf, da die Lorenzkraft des Magnetfeldes die freien Elektronen in der Leiterschleife an einer Seite der Schleife ansammelt, bis sich ein Kräftegleichgewicht einstellt zwischen elektrischer Feldstärke und Lorenzkraft. Die elektrische Feldstärke tritt aufgrund der Ladungstrennung auf (vergleiche Kondensor). Die Ladungstrennung führt zu einer Spannung (logisch, Spannung ist ja Potenzialdifferenz, also Ladungsunterschied zwischen zwei Punkten), bei der sich drehenden Leiterschleife ist dies eine Wechselspannung. Mit dieser und dem damit verbundenen Stromfluss lässt sich die Glühbirne betreiben.

Alles klar? Schau mal auf Leifiphysik.de, da findest du auch noch viele anschauliche Animationen und Erklärungen, vor allem zum Thema Induktion.

für den Fahhraddynamo im genauen gilt:

ein Dauermagnet wird in einer Spule gedreht. in seinem Feld sind die Elektronen gefangen. wird er verdreht, zieht das feld die Elektronen in der Spule mit. der strom beginnt zu fließen...

das ganze kann man sich wie eine Kreiselpumpe vorstellen.

lg, Anna

ein Dauermagnet wird in einer Spule gedreht

Nicht zwingend: Es kann auch der Magnet um die feststehende Spule gedreht werden (Nabendynamo). In jedem Fall steht die Spule fest und der Magnet wird bewegt.

0

Was möchtest Du wissen?