Wie fändet ihr so ein buch würde mich über eure Meinung freuen?

5 Antworten

Ich würde sowas nie und nimmer lesen wollen. Für mich gibt es Horror- Apokalypse- und Gewaltgeschichten ohne jede lebenswerte Perspektive schon viel zu viele.

Aber immer mach... Scheint ja genug andere zu geben, die sowas lesen wollen.

Die idee klingt eher nach einer Buchreihe.

Es würde mir ein bisschen schnell gehen das ganze dahinter und die ganze Geschichte in Nur 1000 Seiten zu "erfahren".

Ich bin eigentlich kein fan von sci-fi. (Ich bin eher im Historischen Roman Sektor).

Aber die Idee ansich fände ich schon gut.

Auch wenn man beim lesen deines Posts irgentwie an die Tribute von Panem denken muss aber auch irgentwie an "The 100".

Krass, um ehrlich zu sein inspirierte mich the 100 ich habe es früher überhaupt nicht gemocht habe es aber vor einer Woche angefangen und ich finde diese Serie echt gut. Ich finde die Richtung überleben richtig gut deshalb Google ich und informiere mich wie man am besten überlebt wie so eine Gerichtsverhandlung aussieht etc um etwas von diesem Wissen dem Leser zu geben ansonsten liest man das Buch bekommt aber falsche Infos zB wie man Schießpulver herstellt 😂

1

Liebe/r Hyperbuch!

Ich finde, das ist eine sehr tolle Buchidee!:D

Schreibe vielleicht aus der Sicht von diesem Menschen, das wird spannend.

Aber schreibe vielleicht nicht offen in diesem Roman über Liebe, Du kannst Zuneigung verwenden, sonst klingt es leider wie jedes andere.

Zuneigung bringt Spannung auf, da man nicht weiß, ob sich die Charaktere nun mögen oder nicht.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen:D

LG GreatGatsby919

Danke 😊 ich versuche die Idee umzusetzen

0

Klingt ganz gut, aber die Geschichte mit der Zivilisation ist ein bisschen abgespaced, aber das Prinzip ist ganz gut, das mit der Insel ist so wie in der Tribute vonPanem.

Außerdem ist das mitdem verlobten der Schwester bla bla bla etwas kompliziert, würde es aber auf jeden Fall versuchen es rauszubringen

Woher ich das weiß:Hobby

Danke 😊

0

Also wir schmeißen einen Haufen Schwerverbrecher auf eine Insel, die dann unter sich auskämpfen, wer der nächste Anführer einer Zivilisation wird?

Das scheint mir alles noch sehr sehr wirr zu sein. Und nach Melodrama hört es sich ebenfalls ein wenig an. Ganz zu schweigen davon, dass es schwer sein wird, für einen Protagonisten zu sein, der jemanden während eines Raubes umgebracht hat.

Im Grunde funktioniert jede Story-Idee. Ein guter Autor kann aus jeder noch so banalen Idee ein gutes Buch machen. Umgekehrt wird aber ein schlechter Autor auch aus der besten Idee kein gutes Buch bekommen. Die Qualität der Grundidee ist also nicht der entscheidende Faktor.

Gruß Than