Wie erwärme ich kalte Nudeln am Besten?

7 Antworten

Bei uns kommen die restlichen Nudeln in ein Nudelsieb und werden auf einen Topf gesetzt, der etwas mit Wasser gefüllt ist, welches zum kochen gebracht wird. Deckel drauf und sie sind im nu warm.

Ähnelt dem Dampfgarer-Prinzip :)

Wie schon gesagt am besten nur so viel kochen, wieviel gebraucht wird.Aber da es bei mir auch nicht immer so klappt tu ich mit Restnudeln einfach Käsenudeln machen. Einfach Nudeln in eine Feuerfeste Form mit geriebenen Käse schichten. Zum Schluss bischen süsser Sahne darüber giesen, mit Allufolie abdecken und ab in den backofen. bei 200° etwa 20-30 Min backen.Mit gerösteten Zwiebeln oder ausgelassenem Speck abschmelzen. Ein tolles Reste essen. Grüne Salat dazu servieren. Übrigens mit Mikrowellen warm machen geht es auch.

Teigwaren jeder Art Nudeln, Spaghetti etc. sollten immer frisch sein. Nur soviel machen, wie grad gebraucht werden. Hast Du mal zuviel, dann gibts bei mir ein Restenessen: Nudeln mit Bratbutter in die Bratpfanne, leicht anbraten bis hellbraun unten, werden dann leicht glasig und knusprig. Anrichten, 2 Eier in die heisse Bratpfanne, als Spiegeleier auf den Nudeln servieren.

Nun du kannst es mal mit Draufsetzen versuchen, beim Brühten wird da auch was mit nem Körper warm gemacht. Nur das mit dem Geschmack hängt davon ab, welchen die Kleidung dann abgibt.

Spass bei Seite: Du kannst sie leicht blanchieren, in dem du ein Wasser-Öl-Gemisch nimmst und nur leicht den Boden bedeckst. Nimmst du Oliven-, Walnuss- oder ähnliches Öl, kommt der typisch matschige Weizengeschmack nicht durch.

Eine gute Möglichkeit, kalte Nudeln zu verwerten ist folgende: Nudeln in Pfanne braten, Eier zugeben und weiterbraten, bis die Eier fest sind. Ist echt lecker.

Was möchtest Du wissen?